Zum Australien-Artikel

Australien im Überblick
Die Tierwelt Australiens in der Übersicht

Image

Die Tierwelt Australiens ist einer der Höhepunkte einer Australienreise. Es gibt so viele besondere Tiere, die entweder nur in Australien leben oder die bei uns nur in Zoos oder Vogelparks vorkommen.

Die Kängurus, das Nationaltier Australiens, hüpfen zwar nicht gleich am internationalen Flughafen von Sydney herum, aber sehr weit muss man nicht aus der Stadt herausfahren und schon hat man sein erstes Känguru „in freier Wildbahn" gesehen.

weiter …
 
Nationalparks
Australien ist das Land der Nationalparks. Die etwa 700 Parks bedecken eine Gesamtfläche von etwa 24.000.000 Hektar, das ist ungefähr die Größe der alten Bundesländer, dazu kommen noch viele Naturschutzgebiete.   
weiter …
 
Geographie Australiens
australien_geographieZwar ist Australien der kleinste Kontinent, aber so ist es als Land gesehen doch riesig und ungeheuer vielfältig. Man findet eine fantastische Fauna in einer beeindruckenden Landschaft. Dieses Land ist immer eine Reise wert. Metropolen wie Sydney und Melbourne bilden einen fast unüberbrückbaren Kontrast zum Outback.
weiter …
 
Gefährliche Tiere im Wasser

Im Sydney Aquarium bekommt man eine gute Übersicht über viele gefährliche Tiere, die in den Gewässern rund um Australien vorkommen (über alle anderen natürlich auch, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall). Es ist einfach unglaublich wie viel verschiedene gefährliche Tiere vor den Küsten Australiens herumschwimmen. Manche sehen völlig ungefährlich aus, können einem aber doch entweder höllische Schmerzen zufügen oder tödlich sein.

weiter …
 
Klima
Bei der Vorbereitung auf den Urlaub und insbesondere für die Wahl der richtigen Reisezeit ist das natürlich ein zentraler Punkt, denn im Gegensatz zu zwei Vorurteilen: 1. In Australien ist immer schönes Wetter! Und 2. In Australien ist es mir viel zu heiß! Gibt es nicht DAS australische Klima. Es kann gar nicht oft genug gesagt werden, Australien ist ziemlich groß.
weiter …
 
Blauring Krake
Diese kleine Krake ist eines der giftigsten Tiere weltweit. Ihr Gift kann einen Erwachsenen innerhalb weniger Minuten töten, es gibt kein Gegengift und die einzige bekannte Behandlungsmaßnahmen sind Herzmassagen und künstliche Beatmung bis der Körper das Gift verarbeitet hat.
weiter …
 
Nationalhymne

Seit dem 19. April 1984 ist "Advance Australia Fair" die offizielle Nationalhymne Australiens. Dabei handelt es sich um eine überarbeitete Version eines patriotischen Liedes vom Ende des 19. Jahrhunderts.

weiter …
 
Sprache
Auch wenn man es nicht immer gleich versteht, die Amtssprache und am meisten gesprochene Sprache in Australien ist Englisch. Allerdings ist das australische Englisch ziemlich eigenwillig, außerdem lieben es die Australier die Wörter zu verkürzen oder benutzen gleich eigene.
weiter …
 
Dugongs
siehe Seekühe
 
Emus
Diese großen Laufvögel kommen fast überall in Australien vor, nur an der Küste von New South Wales und Tasmanien sind sie nicht anzutreffen. Mit einer Körpergröße zwischen 1,60 und 1,90m, wobei die Weibchen in der Regel größer sind als die Männchen, sind die Emus nach dem Strauß die zweitgrößten Vögel weltweit.
weiter …
 
Great Dividing Range

Die Great Dividing Range ist der große Gebirgszug Australiens. Er reicht von den Grampians im Südwesten Victorias Richtung Ostküste und wendet sich dann nach Norden und durchzieht die Bundesstaaten New South Wales und Queensland bis in die Spitze von Cape York.

weiter …
 
Haie
Weisser Hai in AustralienHaie kommen in allen Gewässern rund um Australien vor. Jede Haiattacke kann tödlich sein, doch sollte man sich immer wieder vor Augen halten, in den letzten 50 Jahren sind 60 Menschen, in den Gewässern rund um Australiens, durch Haibisse ums Leben gekommen.
weiter …
 
Dog Proof Fence
Der Dog Proof Fence wird auch Dingo Proof Fence genannt. Er wurde im Jahre 1885 nach ein paar Jahren Bauzeit fertiggestellt und reicht von der großen Australischen Bucht an der Südküste quer durch das Outback bis nach Jimbur nördlich von Dalby. Einem kleinen Ort  fast an der Ostküste etwa 200 Kilometer westlich von Brisbane. Insgesamt ist der Zaun 5320 Kilometer lang und schlängelt sich förmlich durch die Landschaft. Er ist damit eines der längsten Bauwerke der Welt.
weiter …
 
Kängurus

KängurusKängurus sind nicht nur die bekanntesten Tiere Australiens, sondern auch die bekanntesten Beuteltiere überhaupt. Doch Kängurus kommen nicht nur auf dem australischen Festland vor, sondern auch in Neuguinea, auf Tasmanien und weiteren vorgelagerten Inseln.

weiter …
 
Rabbit-Proof-Fence
Gregory Mason berichtete 1896, dass die ersten Kaninchen schon 200 Meilen westlich der Grenze nach Südaustralien gesichtet wurden. Dies wurde der Anlass zum Bau des Rabbit-Proof-Fence - in der Übersetzung: kaninchensicherer Zaun. Er wurde als Schutzzaun gegen die sich ausbreitende Kaninchenplage gebaut. Die Kaninchen, die schon im Jahr 1788 mit den ersten Siedlern kamen, hatten sich zu einer wahren Plage entwickelt und sollten nach Möglichkeit aus Westaustralien herausgehalten werden.
weiter …
 
Kegelschnecke
Kegelschnecke in AustralienScheinbar gibt es in Australien keine Tierart, die nicht auch giftig sein kann, selbst vermeintlich harmlose Schnecken können Gift enthalten. Die Kegelschnecken (englisch Cone Shell oder Cone Snails) kommen vor allem in flachen Gewässern und Gezeitentümpel vor. Durch ihre schöne Form und die schönen Farben, sind sie vermeintlich verlockende Sammelobjekte. Besonders Kinder werden von ihnen angezogen.
weiter …
 
Koalas

Koalas sind sehr gute Kletterer und halten sich meistens hoch oben in den Kronen der Eukalyptusbäume auf. Sollte der Koala sich mal gerade nicht von einem Baum zum anderen bewegen, sondern doch auf dem Boden sein, dann springt er vom Boden auf und schlägt seine Krallen in die Rinde. Anschließend erklimmt er den Baum, bis er wieder an seiner Nahrungsquelle den Blättern angelangt ist.

weiter …
 
Kookaburra

kookaburraWenn man erst einmal einen Kookaburra gesehen und gehört hat, dann versteht man sofort warum der deutsche Name dieses Vogels „Lachender Hans" ist. Dieser größte Eisvogel Australiens hat immer ein verschmitztes Lächeln im Gesicht und häufig genug weckt er den Camper mit seinem lauten Gelächter.

weiter …
 
Krokodile
Hier nicht schwimmen

In Australien kommen sowohl Salzwasserkrokodile („Salties") als auch Süßwasserkrokodile („Freshies") vor.

Salzwasserkrokodile sind die weltweit größten existierenden Reptilien. Australische Salzwasserkrokodile können bis zu 6m lang werden und gelten als aggressiv und listig.

weiter …
 
Mantarochen
Mantarochen sind sehr groß, ihre Spannweite beträgt bis zu sieben Metern und sie wiegen bis zu 2 Tonnen, aber sie sind für den Menschen ungefährlich. Weder besitzen Sie einen Giftstachel, wie viele andere Rochenarten, noch verzehren sie Fleisch. Sie leben ausschließlich von Plankton. Mit seinen großen Flügel bewegt es sich durchs Wasser, wie ein Vogel durch die Luft. Sie leben in kleinen Gruppen, nahe an der Wasseroberfläche.
weiter …
 
Papageien
Ein Sechstel der weltweit vorkommenden Papageienarten kann man in Australien in der freien Natur bewundern. Egal, ob man sich an der West- oder Ostküste Australiens aufhält, in jedem Teil Australiens kommen Papageien vor.
weiter …
 
Portugiesische Galeere
Portugiesische Galeeren (englisch Bluebottle oder Portugese Man o'War) werden von der Strömung und den Wellen an die Strände Australiens geschwemmt. Von Oktober bis März treten sie solchen Massen auf, dass die Strände gesperrt werden.
weiter …
 
Quallen
Gefährlicher als Haie sind für Schwimmer allerdings die Seewespen (Box Jellyfish), diese Würfelqualle gilt als das giftigste Meerestier weltweit. In ihren bis zu 15 Tentakeln, die bis zu drei Meter lang werden, ist ausreichend Nesselgift für 200 Menschen vorhanden. Jedes Jahr sterben mehr Menschen an den Verletzungen dieser Qualle als durch Haiangriffe.
weiter …
 
Schildkröten
In bzw. um Australien herum leben 21 verschiedene Schildkrötenarten, davon 6 Meeresschildkröten. Ähnlich wie die Krokodile sind Schildkröten sozusagen Überbleibsel aus einer längst vergangenen Zeit, seit ca. 200 Millionen Jahren hat sich der Körperbau der Schildkröten nicht geändert. Alle Schildkröten sind durch ihren Rumpf umhüllenden Panzer zu erkennen.
weiter …
 
Schlangen

In Australien sind 6 der 10 weltweit giftigsten Schlangen beheimatet. Inlandtaipan, Taipan, Tigerschlange, Braunschlange, Todesotter und Kupferkopfschlange sind die giftigsten Schlangen Australiens. Der Inlandtaipan (im Englischen wird sie auch als Small Scaled Snake, Western Taipan oder Fierce Snake bezeichnet) gilt als die giftigste Schlange weltweit.

weiter …
 
Schnabeltiere
Gehören wie der Schnabeligel zu den Kloakentieren bzw. zu den Eierlegenden Säugetieren, diese kommen nur in Australien und Neuguinea vor. Als ein erstes ausgestopftes Schnabeltier in England die Wissenschaftler erreichte, glaubten diese an einen Scherz eines sehr fähigen Tierpräparators, denn so ein Tier war für sie einfach unvorstellbar.
weiter …
 
Seekühe
Seekühe auch Dugongs genannt, kommen in warmen Küstengewässern vor und sind in den Gewässern der nördlichen Hälfte Australiens anzutreffen. Die Tiere werden auch als Sirenen bezeichnet, denn in vergangenen Jahrhunderten hielten die Seeleute diese Säugetiere häufig für Meerjungfrauen. Ein großes Vorkommen ist in der Shark Bay am Francois Peron Nationalpark an der Westküste Australiens.
weiter …
 
Steinfisch
Steinfische (englisch Stonefish) sind Meister der Tarnung und sehen, wie ihr Name schon sagt, wie ein Stein aus. Der bräunliche Fisch hat rund 70 Stacheln rund um seinen Körper verteilt, davon 18 Giftstacheln. Ohne Behandlung kann das Gift tödlich sein. Der Steinfisch kommt vor allem in Regionen oberhalb des südlichen Wendekreises, sprich in der südlichen Hälfte Australiens vor. Dort tummelt er sich in den Korallenriffen, in der Nähe oder auf Steinen oder er schläft ganz nahe am Ufer im Sand.
weiter …
 
Strauß
Der Strauß ist auch ein Laufvogel und quasi der große Bruder des Emus. Mit einer Größe von 2,50 Metern und einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm ist es weltweit der größte Vogel. Ursprünglich ist er in Australien nicht heimisch, sondern wurde im Jahr 1890 aus Afrika eingeführt und auf Straußenfarmen gehalten.
weiter …
 
Walhai
Der Walhai lässt alle anderen Meeresbewohner klein erscheinen. Kein Wunder mit seinen bis 15m Länge ist er nicht nur der größte Hai, sondern der größte Fisch weltweit. Wenn er sein riesiges Maul aufreißt, hat man das Gefühl er könnte leicht einen Kleinwagen verspeisen. Doch trotz seiner gewaltigen Ausmaße ist der Walhai für den Menschen ungefährlich, denn er ernährt sich in erster Linie von Plankton und anderen Kleinstlebewesen, die er aus dem Wasser filtert.
weiter …
 
Wombats

WombatDie Wombats sind die vielleicht die niedlichsten Tiere überhaupt, die in Australien leben. Grob gesagt, sehen sie wie ein Riesenhamster (ca. 20 bis 40 Kilogramm schwer) mit braunem Fell aus. Sie kommen nur in Australien vor. Bedauerlicherweise bekommt man in der Natur diese nachtaktiven Tiere nur selten zu sehen, jedoch an bedeckten Tagen kann man Glück haben.

weiter …
 
Australien