Zum Australien-Artikel

Emus
Diese großen Laufvögel kommen fast überall in Australien vor, nur an der Küste von New South Wales und Tasmanien sind sie nicht anzutreffen. Mit einer Körpergröße zwischen 1,60 und 1,90m, wobei die Weibchen in der Regel größer sind als die Männchen, sind die Emus nach dem Strauß die zweitgrößten Vögel weltweit.  

Die Emus sind in vielen Nationalparks anzutreffen und obwohl die Tiere relativ scheu sind leben sie auch zum Teil auf den Campingplätzen und stolzieren über das Gras. Allerdings kann man und sollte man sich auch nicht,mehr als auf 4m den Tieren nähern, denn obwohl sie in der Nähe der Menschen leben lassen sie sich nicht berühren. Emus ziehen es vor bei Gefahr davonzulaufen, allerdings können sie mit ihren kräftigen Beinen und mit ihren Krallen den Menschen verletzen.

Emus, sowohl die Weibchen als auch die Männchen, sind an ihrem graubraunen Gefieder zu erkennen. Strauße sind an und für sich keine australischen Tiere, nur in einem kleinen Gebiet Südaustraliens leben verwilderte, eingeführte Strauße, daher kann es eigentlich keine Verwechslung geben. Außerdem werden Strauße bis zu 2,50m groß und sind somit deutlich größer als Emus.

Interessant bei den Emus ist noch, dass das Männchen für die Aufzucht der Jungen zuständig ist. Es übernimmt sowohl das Ausbrüten als auch nachher die Aufzucht der Jungen. Das Weibchen wird während dieser Zeit häufig von anderen Männchen begattet, die dann ihrerseits die Jungen aufziehen. Emus können um die 40 Jahre alt werden.
 
Australien