Zum Australien-Artikel

Portugiesische Galeere
Portugiesische Galeeren (englisch Bluebottle oder Portugese Man o'War) werden von der Strömung und den Wellen an die Strände Australiens geschwemmt. Von Oktober bis März treten sie solchen Massen auf, dass die Strände gesperrt werden.  

Portugiesische Galeeren sehen aus wie Quallen sind aber Polypenkolonien, im Laufe der Evolution haben sich verschieden Polypen zu einer Kolonie zusammengetan und dieses Tier entstehen lassen. Ihre bläulich schimmernde, zwischen 3 - 8cm große Gasblase lässt das Tier durch das Wasser treiben. An den Tentakeln sitzen mit Gift gefüllte Nesselzellen. Bei Berührung kommt es zu Übelkeit, Rückenschmerzen, Muskelkrämpfen, Beklemmung bis hin zur Atemnot. Sollten Sie mit dem Gift in Berührung kommen, die betroffene Stelle nur mit Salzwasser abspülen und dann den nächsten Arzt aufsuchen.

 
Australien