Zum Australien-Artikel

Schildkröten
In bzw. um Australien herum leben 21 verschiedene Schildkrötenarten, davon 6 Meeresschildkröten. Ähnlich wie die Krokodile sind Schildkröten sozusagen Überbleibsel aus einer längst vergangenen Zeit, seit ca. 200 Millionen Jahren hat sich der Körperbau der Schildkröten nicht geändert. Alle Schildkröten sind durch ihren Rumpf umhüllenden Panzer zu erkennen.  

Meeresschildkröten haben anstatt Beinen Flossen, dabei sind die Vorderflossen, der Antrieb, deutlich länger als die Hinterflossen, die als Ruder eingesetzt werden. Meeresschildkröten werden bis zu 150 Jahren alt und sind erst in einem Alter ab 30-50 Jahren geschlechtsreif. Zur Eiablage kriechen die Weichen an den Strand und legen 50 - 200 Eier in selbstgescharrten Löchern ab. Von 1000 abgelegten Eiern erreicht nur ein Schildkrötenjunges das Alter der Geschlechtsreife, die anderen fallen natürlichen Feinden wie Vögeln, Robben und Haien zum Opfer aber auch der Mensch verursacht mit Fisch- oder Haiabwehrnetzen, in denen sich die Schildkröten verfangen und ertrinken, Oper. Auch werden die Schildkröten zum Verzehr gefangen, allerdings nicht in Australien, das strenge Schutzbestimmungen hat.

Am Mon Repos Beach in Bundaberg gibt es ein ausgezeichnetes Visitor Centre, das über das Leben der Meeresschildkröten informiert. Bei Diavorführen, Filmen und im Gespräch mit Ranger oder freiwilligen Helfern erfährt man viel Interessantes über das Leben der Meeresschildkröten. Wenn sich gerade eine Schildkröte zur Eiablage am Strand eingefunden hat, besteht die Möglichkeit sich dieses Naturwunder aus der Nähe anzusehen. In Gruppen wird man von den Rangern zu der Schildkröte geführt, das Tier befindet sich bei der Eiablage in einer Art Trancezustand und wird daher nicht von den Zuschauern gestört.

Außer Meeresschildkröten kommen in Australien auch Süßwasserschildkröten vor. Normalerweise unterscheidet die englische Sprache klar zwischen Turtle (Wasserschildkröten) und Tortoise (Landschildkröten), allerdings bezeichnen die Australier ihre Süßwasserschildkröten meistens als Tortoises und nicht als Freshwater Turtles. Wirkliche Landschildkröten kommen in Australien nicht vor.

Die Gliedmaßen der Süßwasserschildkröten sind zwar mit Schwimmhäuten ausgestattet aber deutlich als „Arme und Beine" zu erkennen. Die Vorder- und Hinterbeine sind ungefähr gleichlang. Die Tiere leben zwar überwiegend im Wasser, kommen aber gerne für ein Sonnenbad an Land. An den Seen im Fraser Island Nationalpark sind die Tiere gut zu beobachten.
 
Australien