Zum Australien-Artikel

New South Wales
Einführung New South Wales
Reisende lieben besonders die Vielfältigkeit New South Wales. Dieser im Südosten liegende Bundesstaat Australiens umfasst Alles von der modernen, lebhaften Großstadt Sydney bis hin zu ganz entlegenen, einsamen Gegenden.
weiter …
 
Blue Mountain - Erlebniswelt
Scenic Railway - Bergstation 

Von Katoomba aus gibt es die Möglichkeit die Blue Mountains auf fantastische Weise zu erleben. Mit dem Scenic Skyway und der Scenic Cableway aus der Luft, dem Scenic Railway aus dem Zug oder auf dem Scenic Walkway zu Fuß, finden Sie zwei Autostunden westlich von Sydney unvergessliche Eindrücke.

weiter …
 
Allgemein
Einige der Nationalparks in New South Wales sind für den Autotouristen kostenpflichtig. Die Abrechnung erfolgt je Tag. Alternativ gibt es die Möglichkeit einen Jahrespass zu kaufen. Teilweise wird die Gebühr auch nur fällig, wenn ein bestimmter Teil des Parks befahren wird.

Wenn nicht gesondert vermerkt, kostet der Zugang 7$ pro Tag. (Stand 2008)
Hier eine Liste der Kostenpflichtigen Parks:

weiter …
 
Wollongong
Mit ca. 202.000 Einwohnern ist Wollongong die drittgrößte Stadt New South Wales.
weiter …
 
Poachers Way
Der Poacher’s Way könnte auch Gourmet Drive heißen. Liebhaber von gutem Essen und Trinken sind auf dieser Route genau richtig. Der Weg schlängelt sich zwischen den Orten {rld item=Gundaroo&alt=Gundaroo}, Hall, Yass und entlang und entführt Sie in einige der schönsten Regionen von New South Wales, einschließlich der Weinregion rund um Canberra.
weiter …
 
Sydney
Sydnes Wahrzeichen: Opera House Sydney ist die älteste und größte Stadt Australiens und eine der faszinierendsten Städte weltweit. Die Stadt bietet seinen 3,8 Millionen Einwohner alle Annehmlichkeiten einer modernen Metropole und doch bietet, zum Beispiel auch die sehr beliebte Gegend rund um die Oper eine überraschend beruhigende Atmosphäre.
weiter …
 
Blue Mountains
Die Blue Mountains verdanken ihren Namen dem blauen Dunst der schon seit Jahrhunderten über diesem Gebiet schwebt. Unzählige Eukalyptus Bäume sondern ihre Öle in die Luft ab und verleihen somit dem Gebiet seinen charakteristischen Dunstschleier.
weiter …
 
Botany Bay Nationalpark
Nicht nur wegen seiner Nähe zu Sydney ist der Botany Bay Nationalpark bei den Australiern sehr beliebt. Die beiden sich gegenüberliegenden Buchten Kurnell und La Perouse haben auch ansonsten einiges zu bieten. Das wusste auch schon James Cook im Jahr 1770 Smile.
weiter …
 
Khancoban
Der Bau des Snowy-Mountains-System einem Bauprojekt zur Sicherung der Strom- und Trinkwasserversorgung hatte der kleine Ort (ca. 300 Einwohner) seine Blütezeit.
weiter …
 
Sydney Melbourne Coastal Drive
Reisen Sie auf verschlungenen Wegen von Sydney nach Melbourne.
weiter …
 
Barrington Tops Nationalpark
Der Barrington Tops Nationalpark besticht durch seine vielfältige Flora. In den Tälern, die sich auf Meereshöhe befinden wandert man durch herrliche subtropische Regenwaldgebiete und in den Höhen von bis zu 1.500m sind die Berge mit subalpinen Wäldern bewachsen. Im Winter fällt in den höheren Lagen regelmäßig Schnee. Weite Strecken sind in den australischen Wintermonaten gesperrt.
weiter …
 
Entfernungen in New South Wales

Um sich ein wenig mit den Entfernungen in New South Wales vertraut zu machen finden Sie hier eine Entfernungstabelle mit Kilometerangaben zu einigen Orten in diesem Bundesstaat. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Reiseplanung, dass man auf den australischen Highways wesentlich langsamer vorwärts kommt als auf einer deutschen Autobahn.

weiter …
 
Bondi Beach
Bondi Beach das ist Lässigkeit und australische Lebenseinstellung pur. Auch wenn heute Bondi Beach eine sehr bevorzugte Wohngegend Sydneys ist und die Immobilienpreise entsprechen hoch sind, belagern immer noch zahlreiche Surfer und Familien mit Kindern den Strand.
weiter …
 
The Rainforest Way
Starten Sie von Murwilllumbah, Lismore, Casino oder Kyogle auf eine Reise durch die üppigen Regenwälder von New South Wales.
weiter …
 
Jindabyne
Der ca. 1.900 Einwohner große Ort Jindabyne hat im wahrsten Sinne des Wortes eine bewegte Geschichte hinter sich. Mit dem Anlegen des Lake Jindabyne und dem dazugehörigen Damms wurde der Ort an seinen heutigen Standort umgesiedelt.
weiter …
 
Harbour Bridge
Sydney Harbourbridge bei Nacht 503 Meter spannt sich die gewaltige Harbour Bridge über den Hafen Sydneys. Die Brücke gilt neben der Oper als zweites Wahrzeichen und Aushängeschild Sydneys. Kein Wunder, 1932 bei ihrer Eröffnung galt das Bauwerk als technisches Weltwunder aber auch heute noch ist die Stahlkonstruktion beeindrucken.
weiter …
 
Ben Boyd Nationalpark
Fast an der Grenze zu Victoria, und 500 Kilometer südlich von Sydney liegt der Ben Boyd Nationalpark. Wenn man hierher kommt, hat man Eden gefunden. Die Stadt liegt an einer kleinen Bucht und nördlich und südlich schließt sich der Park an.
weiter …
 
Pacific Coast Touring Route
Von Sydney entlang der der Pazifikküste, immer in Richtung Norden, führt diese landschaftlich reizvolle Strecke durch einige der schönsten Landschaften New South Wales.
weiter …
 
Blue Mountains Nationalpark
Die Blue Mountains sind der beliebteste Nationalpark in New South Wales. Seine außerordentliche Popularität verdankt der Park zum einen seiner Nähe zu Sydney, es sind nur ca. 100km von Sydneys Hafen bis zu den Blue Mountains und die westlichsten Vorstädte Sydneys liegen am Rand der Blue Mountains. Aber auch seine faszinierenden Bergformationen ziehen jährlich viele nationale und internationale Besucher an.
weiter …
 
Highlight Sydney
Skyline von SydneySydney  ist unvergleichlich und gilt zu Recht als eine der schönsten, wenn nicht sogar als die schönste Großstadt der Welt. Obwohl pulsierende Großstadt mit allen Möglichkeiten (Kultur, Shopping, usw.), die eine Millionenstadt bietet, hat Sydney auch gleichzeitig etwas Sanftes und Beruhigendes. Auch in der Stadt geht den Australiern ihre Gelassenheit nicht verloren und das überträgt sich auf die gesamte Stadtatmosphäre.
weiter …
 
Greater Blue Mountains Drive
Am Greater Blue Mountains Drive kann man an und für sich einen kompletten Urlaub verbringen, 18 Erlebnispfade zweigen von der Route ab und jeder davon bietet ein einzigartiges Abenteuer. Nationalparks und andere Schutzgebiete gehen fließend ineinander über.
weiter …
 
Hunter Valley
Auch bei uns werden australische Weine immer bekannter und beliebter, eines der Hauptanbaugebiete ist das Hunter Valley in New South Wales.
weiter …
 
Border Ranges Nationalpark
Gerade 140 Kilometer südwestlich von Brisbane an der Grenze von Queensland zu New South Wales schließt sich südlich an den Lamington Nationalpark der Border Ranges Nationalpark an. Regenwald bedecken die 30.000 Hektar des Parks. Der Park gehört zu den Gondwana Regenwäldern (früher Central Eastern Rainforest Reserves) im Grenzgebiet von NSW und QLD, in diesem Zusammenhang gehört der Park auch zum Weltkulturerbe der UNESCO.
weiter …
 
Darling River Run
Wer bei RUN an rennen/laufen denkt ist liegt total falsch, der Darling River Run ist eine abenteuerliche 730km lange Strecke für Allradfahrzeuge. Beginnend im Outback in Bourke folgt der Weg dem Darling River nach Wentworth. Die Tour ist eine wunderbare Reise durch isolierte Outback-Ort, die einmal blühende Häfen am Fluss betrieben und heute einsam und verlassen wirken- Bourke (ca. 2.400 Einwohner), Louth (ca. 100 Einwohner), Tilpa (ca. 260 Einwohner). Wilcannia (ca. 600 Einwohner) und Wentworth (ca. 1.300 Einwohner).
weiter …
 
Budawang Nationalpark
Der Budawang Nationalpark im südöstlichen Zipfel des Staates liegt 20 Kilometer östlich von Braidwood. Und am östlichen Rande der Great Dividing Range. Ein kleinerer Park für den geübten Buschwanderer, der hier die Stille und Einsamkeit genießen möchte. Der Park wird oft dem Morton Nationalpark zugeordnet, der im Norden an den Budawang Nationalpark anschließt.
weiter …
 
Jenolan Caves
Die Jenolan Caves gehören zu dem größten und bekanntesten Höhlensystem in Australien. Die Tropfsteinhöhlen liegen im Nordwesten des Kanangra Boyd Nationalparks und 175 Kilometer westlich von Sydney. Schon seit mehreren Tausend Jahren waren die Höhlen den lokalen Aboriginies bekannt. Der erste Europäer, der die Höhlen betrat war James McKeown, der diese möglicherweise als Versteck benutze. Viele Zugänge zu den verschiedenen Höhlen fanden in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts die Brüder James und Charles Whalan.
weiter …
 
Grand Pacific Drive
Südlich von Sydney im Royal Nationalpark startet der Grand Pacific Drive und führt entlang der Küste durch die Städtchen Wollongong, Shellharbour und Kiama. Die abwechslungsreiche Route führt durch Regenwald, liebliche Dörfer und an der unglaublichen schönen Küste entlang. Eines der vielen Highlights ist ein Wunder der Ingenieurskunst, die Sea Cliff Bridge,über eine atemberaubende Brückenkonstruktion führt die Straße über die Klippen entlang am Meer.
weiter …
 
Kosciuszko Alpine Way
Der Kosciuszko Alpine Way ist die beste Art und Weise Australiens alpines Gelände kennenzulernen. Die gemütliche Autotour zieht sich 175 Kilometer durch die dramatische Bergwelt Australiens.
weiter …
 
Kangaroo Valley
Das Kangaroo Valley ist eines der bezauberndsten Täler New South Wales. Es liegt nur zwei Stunden von Sydney und ebenfalls nur zwei Stunden von Canberra entfernt und ist damit eines der beliebten Wochenendziele der Stadtbewohner.
weiter …
 
Bundjalung Nationalpark
Der Bundjalung Nationalpark ist der richtige Park, um ein paar ruhige Tage am Pazifik zu erleben und die weißen Sandstrände des Ten Mile Beach zu genießen. Der Park liegt mit 17.000 Hektar Wildnis zwischen den Mündungen des Evas River im Norden und des Clearence River im Süden direkt am Meer, 100 Kilometer vor der Grenze zu Queensland.
weiter …
 
Mount Kosciuszko
Ein 6km langer Weg führt vom Skiort Thredbo auf den höchsten Berg des australischen Festlandes, den 2.228m hohen Mount Kosciuszko. Der Mount Kosciuszko liegt in den Snowy Mountains, die wiederum ein Teil des größten Nationalparks Australiens, dem Mount Kosciuszko Nationalpark sind.
weiter …
 
Deua Nationalpark

Im südöstlichen Zipfel des Staates liegt der Deua Nationalpark circa 100 Kilometer südöstlich von Canberra. Der Park liegt im Bereich der Great Dividing Range

weiter …
 
Nationalparks in NSW
New South Wales bietet von allen Staaten Australiens die größte landschaftliche Vielfalt und die unterschiedlichste Vegetation. In den Grenzen dieses Bundesstaates kann man an einsamen, goldenen Sandstränden entlang gehen, das satte Grün des Regenwaldes genießen, durch das Outback fahren und sich von schneebedeckten Gipfeln beeindrucken lassen.
weiter …
 
Gibraltar Range Nationalpark
Am Gwydir Highway zwischen den Städten Glen Innes und Grafton liegt der Gibraltar Range im nordöstlichen Bereich von New South Wales. Im Süden liegt der Nymboida Nationalpark im Norden der Washpool Nationalpark.
weiter …
 
Oper Sydney
Sydney Opera HouseJeder Sydney-Besucher wird nach der Reise seinen Freunden viele Fotos der Oper in Sydney präsentieren. Von der Land- oder der Wasserseite: dieses Gebäude zieht die Blicke nahezu magisch an und man kann überhaupt nicht widerstehen und schon wieder wird ein Foto geschossen.
weiter …
 
Kanangra Boyd Nationalpark
Der Budawang Nationalpark liegt 175 Kilometer westlich von Sydney und ist in knapp 3 Stunden gut zu erreichen. Er grenzt im Osten und Norden an den wohl bekanntesten Park in New South Wales, den Blue Mountains Nationalpark.Besonders sehenswert sind die steil aufragenden Felswände, die Kanangra Walls und die hohen Wasserfälle.
weiter …
 
Kosciuszko Nationalpark
Mit seinen 675.000 Hektar ist der Kosciuszko Nationalpark der größte Nationalpark New South Wales. In ihm liegt mit dem Mount Kosciuszko der höchste Berg Australien und die beliebtesten Skigebiete Australiens.
weiter …
 
Sydney Aquarium
Erscheint der Eintritt auf den ersten Blick zwar recht hoch, sollte man den Besuch des Aquariums in Sydney auf gar keinen Fall verpassen. Eindrucksvoll erlebt man das mannigfaltige Leben der Gewässer Australiens.
weiter …
 
Ku Ring Gai Chase Nationalpark
Sydney ist nahezu von Nationalparks umringt. Keine andere australische Stadt hat so viele Nationalparks direkt vor ihrer Haustür. Der Ku-Ring-Gai Chase Nationalpark bietet auf seiner Fläche von 15.000 Hektar einige der beeindruckendsten Sandsteinklippen im ganzen Land. Außerdem ist er für seine interessanten Aborigine Zeichnungen und Schnitzereien bekannt.
weiter …
 
Three Sisters - Blue Mountains
Three Sisters - Blie Moutains Die Three Sisters (Drei Schwestern) ist eine weithin bekannte Felsformation im Blue Mountains Nationalpark. Die beste Ansicht hat man vom Echo Point aus, einen Aussichtspunkt von dem man auch mit dem Scenic Skyway auf eine wahre Erlebnistour starten kann.
weiter …
 
Mimosa Rocks Nationalpark
Der Mimosa Rocks Nationalpark liegt nördlich der Mündung des Bega-Flusses direkt am Pazifischen Ozean. 227 Kilometer südöstlich von Canberraund 425 Kilometer südlich von Sydney. Er ist einer der schönsten am Meer gelegenen Parks in New South Wales. Weil der Park soweit im Süden liegt ist es oft einsam und verlassen. Der ideale Ort um richtig auszuspannen.
weiter …
 
Morton Nationalpark
Obwohl relativ unbekannt, gilt der Morton Nationalpark als einer der schönsten Nationalparks New South Wales. Der Park erstreckt sich im Norden von den Fitzroy Falls (Wasserfall) bis zum Budawang Nationalpark im Süden.
weiter …
 
Mount Kaputar Nationalpark
Der Mount Kaputar Nationalpark liegt 500 Kilometer nordwestlich von Sydney jenseits der Great Dividing Range. Im wahrsten Sinne des Wortes ist mit seinen 1520 Metern Höhe der Mount Kaputar. Von seiner Spitze aus hat man einen wunderbaren Blick in des Gebiet der Western Plaines.
weiter …
 
Mungo Nationalpark
Der Mungo Nationalpark liegt ganz in der südwestlichen Ecke des Bundesstaates und ist Teil des Weltkulturerbes der Willandra Seen.In der letzten Eiszeit war der Munge See ein großer Süßwassersee. Heute ist der See trocken. Im Gebiet des Mungo Sees wurden menschliche Knochen gefunden, die zu den Ältesten in Australien gehören.
weiter …
 
Mutawintji Nationalpark
Der Mutawintji Nationalpark, bis Ende letzen Jahrhunderts Mootwingee Nationalpark genannt liegt 130 Kilometer nordöstlich von Broken Hill. Nachdem der Park 1998 an die Aborigines zurückgegeben wurde, haben diese die Verwaltung des Parks übernommen. Seine Lage mitten im Outback, fast an der Grenze zu Südaustralien qualifiziert den Park zu einem echten Winterreiseziel.
weiter …
 
Myall Lakes Nationalpark
Natürlich bietet auch dieser australische Nationalpark viele Wandermöglichkeiten, doch für die Australier ist er mehr ein beliebter Ort für Wasseraktivitäten, wie Segeln, Kanufahren oder Windsurfen.
weiter …
 
Oxley Wild Rivers Nationalpark
Nördlich des Oxley Highways südöstlich von Armidale liegt der Oxley Wild Rivers Nationalpark im Süden schließt der Werrikimbe Nationalpark an. Mit 111.000 Hektar Fläche ist der Park einer der größeren Parks in New South Wales. Was ihn auch von den meisten anderen Parks unterscheidet, ist seine Aufteilung in einen größeren und mehrere kleine Teile.
weiter …
 
Royal Nationalpark
Der Royal Nationalpark war der erste Nationalpark in Australien und nach dem Yellowstone Park ist er der zweitälteste Park weltweit. Er wurde schon im Jahre 1879 eingerichtet. Nur 25 Kilometer südlich von Sydney liegt er direkt an der Küste des Pazifischen Ozeans. Ursprünglich hieß er nur Nationalpark wurde aber 1954 nach dem Besuch der Queen in Royal Nationalpark umbenannt. 1994 herrschte im Park ein großes Buschfeuer, wobei sich der Park schon wieder regeneriert hat.
weiter …
 
Sturt Nationalpark
In der äußersten nordwestlichen Ecke von New South Wales, an den Grenzen zu Queensland im Norden und South Australia im Westen liegt der Sturt Nationalpark. Es ist die trockenste und abgelegenste Ecke von NSW, 1200Kilometer von der Hauptstadt Sydney entfernt. Charles Sturt war auf der Suche nach dem großen Inlandsee, als er in den Jahren 1844 und 45 hier ein Jahr zubrachte.
weiter …
 
Wadbilliga Nationalpark
In der südwestlichen Ecke von New South Wales, an den Grenzen zu Victoria liegt der Wadbilliga Nationalpark eher in Reichweite von Canberra denn Sydney. Ein 79.000 Hektar großes Gebiet in der Great Dividing Range, ein Paradies mit tiefen Schluchten und für Wanderer geeignet, die auch gerne alleine wandern. Hauptattraktion des Parks sind die tiefen Schluchten des Tuross, seine Wasserfälle mit 35 Metern Höhe und die Tuross Kaskaden.
weiter …
 
Warrumbungle Nationalpark
In der nordöstlichen Ecke von New South Wales etwa 450 Kilometer von Sydney entfernt liegt der Warrumbungle Nationalpark . Schon fast im Outback, in jedem Fall auf dem Weg dahin.
weiter …
 
Washpool Nationalpark
Am Gwydir Highway zwischen den Städten Grafton und Glen Innes liegt der Washpool Nationalpark im nordöstlichen Bereich von New South Wales nördlich der Straße, südlich der Straße liegt der Nymboida Nationalpark. Der Park schützt auf 21.000 Hektar den größten Bereich warmen Regenwaldes in NSW. Im Jahre 1983 wurde die Gegend zum Nationalpark erklärt, mittlerweile gehört der Park zum Weltkulturerbe weitere Infos dazu gibt es an dem Besucherzentrum am Dandarha Picknickplatz am Gwydir Highway.
weiter …
 
Werrikimbe Nationalpark
Südlich vom Oxley Wild Rivers Nationalpark liegt der Werrikimbe Nationalpark in der Great Dividing Range. Im Park findet man Regenwald, Heide und alpinen Wald. Hier kann man ein paar ruhige und zurückgezogene Tage erleben.
weiter …
 
Wollemi Nationalpark
Nur einhundert Kilometer nordwestlich von Sydney mit 492.220 Hektar der zweitgrößte Nationalpark in New South Wales. Schon lange vor den Europäern besiedelten die der Aborigines dieses Gebiet und hinterließen Felsmalereien. Obwohl der Park so nah bei Sydney liegt, gibt es sehr verlassene Ecken. Der Name Wollemi stammt aus der Sprache der Aborigines und bedeutet wachsam sein, die Augen aufhalten.
weiter …
 
Australien