Zum Australien-Artikel

Highlight Sydney
Skyline von SydneySydney  ist unvergleichlich und gilt zu Recht als eine der schönsten, wenn nicht sogar als die schönste Großstadt der Welt. Obwohl pulsierende Großstadt mit allen Möglichkeiten (Kultur, Shopping, usw.), die eine Millionenstadt bietet, hat Sydney auch gleichzeitig etwas Sanftes und Beruhigendes. Auch in der Stadt geht den Australiern ihre Gelassenheit nicht verloren und das überträgt sich auf die gesamte Stadtatmosphäre.

Häufig ist Sydney der Ausgangs- oder Endpunkt einer Australienreise, dabei sollte man bei der Reiseplanung nicht versäumen sich für die Hauptstadt von New South Wales etwas Zeit reservieren. Schlendern Sie durch die Stadt und am Hafen entlang, genießen Sie bei einer Hafenrundfahrt die Skyline der Stadt. Nahezu magisch wird der Blick immer wieder vom Opernhaus angezogen, obwohl man schon viele Bilder von diesem einmaligen Gebäude gesehen hat wirkt es bei jedem Besuch wie ein Magnet.

Sydney City ViewDirekt hinter dem Opernhaus liegt der Royal Botanic Garden. Die Sydneysider nutzen diese schöne Grünanlage ausgiebig. Am Wochenende halten viele Familien und Freundeskreise ein Picknick und genießen die Aussicht auf den Hafen aber auch auf zahlreiche Jogger trifft man im Park. Bei einem Spaziergang durch den Park trifft man auf vier hintereinander liegende alte Gebäude. Das im italienischen Renaissancestil errichtete Gebäude beheimatet die Library of New South Wales. Einer der größten Schätze dieser öffentlichen Bücherei sind die Originaltagebücher von Captain Cook. Als nächstes kommt mit dem Parliament of New South Wales das älteste Parlamentsgebäude Australiens (1816). The Mint schließt sich an diesen ehrwürdigen Häusern an. Heute ist hier der Historic Houses Trust untergebracht, ursprünglich befand sich hier die erste Münzanstalt Australiens. Abgeschlossen wird die Reihe durch die in den Jahren 1817-1819 errichteten Hyde Park Barracks. In der ehemaligen Sträflingsunterkunft befindet sich heute ein Museum, das eindrucksvoll das Leben der ersten Einwanderer dokumentiert (da ist man wahrlich froh als Tourist in Australien zu sein).

Wer weitergeht kommt in den Hyde Park und kann sich die St. James Kirche aus dem Jahr 1820 ansehen. Die Kirche gilt als das schönste Gebäude von Francis Greenway, dieser nach Australien verbannte Architekt entwarf neben der St. James Kirche und anderen Gebäuden auch das Conservatorium of Music. Dieses zinnen- und turmgeschmückte Gebäude befindet sich ebenfalls im Royal Botanic Garden und so ist man wieder am Ausgangspunkt der Oper angelangt.

Sydney Harbour BridgeAber zurück zum Hafen, neben der Oper wird der Blick auch immer wieder von der Harbour Bridge angezogen. Tausende Sydneysider queren täglich auf dem Weg in die Stadt mit dem Auto, dem Zug, dem Fahrrad oder zu Fuß dieses Einfallstor in die Stadt. Bei den Touristen ist die Brücke nicht nur ein beliebtes Fotomotiv, sondern auch ein Abenteuerplatz der besonderen Art. Bei dem so genannten „Bridge Climb" bietet sich die Möglichkeit über den Brückenbogen zu steigen und von dort aus die fantastische Sicht über den Hafen zu genießen.

Das an die Brücke anschließende historische Stadtviertel The Rocks ist heute ein beliebtes Viertel mit zahlreichen kleinen Bistros und Boutiquen, hier kann man einen angenehmen Schaufensterbummel machen und sich einen Einblick in die australische Mode verschaffen. Die vielen Cafés laden zum verweilen ein.

Aber nicht nur die Innenstadt charakterisiert  Sydney. Besonders beliebt sowohl als Wohnort als auch als Ausflugsziel ist der Stadtteil Bondi Beach. Herrscht schon in der Innenstadt für deutsche Verhältnisse eine gewisse Leichtheit und Lässigkeit, so wird sie in Bondi Beach noch übertroffen. Genießen Sie das Strandleben und lassen Sie sich von den akrobatischen Künsten der Surfer beeindrucken.

 
Australien