Zum Australien-Artikel

Kosciuszko Nationalpark
Mit seinen 675.000 Hektar ist der Kosciuszko Nationalpark der größte Nationalpark New South Wales. In ihm liegt mit dem Mount Kosciuszko der höchste Berg Australien und die beliebtesten Skigebiete Australiens.

Im Sommer ist der Park vor allem bei Wanderern und Naturfreunden beliebt. Ein weitgefächertes Wandernetz, das unterschiedlichen Ansprüchen gerecht wird durchzieht den Park. Sehr beliebt, wenn auch sehr schweißtreibend ist eine Besteigung des Mount Kosciuszkos. Bei den Wanderungen kann man sich an den vielen blühenden Wildblumen erfreuen, einige der hier vorkommenden Pflanzen sind weltweit einmalig.

Aber auch alle anderen Outdoor-Freunde finden ein breites Angebot an Aktivitäten, so laden die Seen zum Kanufahren oder Segeln ein. Sehr beliebt sind auch Ausflüge hoch zu Pferde durch den Park. Mit den Yarrangobilly Caves und den Cooleman Caves befinden sich zwei Höhlensysteme im Nationalpark die an Schönheit kaum zu überbieten sind, zum Teil können die Höhlen auf eigene Faust begangen werden oder im Rahmen einer geführten Tour genossen werden. Informationen rund um den Kosciuszko Nationalpark erhalten Sie auch im Büro des National Parks and Wildlife Service in Jindabyne.

Anfahrt: Der Kosciuszko Nationalpark liegt ungefähr in halber Höhe zwischen Melbourne und Sydney. Aus Melbourne kommend ist er am besten über den Princes Highway - Cann Valley Highway - Monaro Highway zu erreichen. Von Sydney kommend über den Princes Highway - Monaro Highway

Parkübersicht: Camping - Übernachtungen - Picknickplätze - Cafés - Wandern - Bergsteigen - Skifahren (im Winter) - Mountainbiking - Reiten - 4WD - Kanufahren - Segeln - Schwimmen - Angeln
 
Australien