Zum Australien-Artikel

Ku Ring Gai Chase Nationalpark
Sydney ist nahezu von Nationalparks umringt. Keine andere australische Stadt hat so viele Nationalparks direkt vor ihrer Haustür. Der Ku-Ring-Gai Chase Nationalpark bietet auf seiner Fläche von 15.000 Hektar einige der beeindruckendsten Sandsteinklippen im ganzen Land. Außerdem ist er für seine interessanten Aborigine Zeichnungen und Schnitzereien bekannt.

Neben Schwimmen und Bootsausflügen ist der Park vor allem bei Wanderern sehr beliebt. Einige der schönsten Stellen im Nationalpark sind nur zu Fuß zu erreichen. Im Frühling und im Sommer blühen die zahlreichen Wildblumen und geben den Wanderungen noch das ganz besondere Etwas aber auch in den übrigen Monaten ist der Ku-Ring-Gai Chase Nationalpark ein beliebtes Ausflugsziel der Sydneysider.

Das Visitor Centre in Kalkari gibt Auskunft über die verschiedenen Wanderwege. Besonders beliebt ist der Garigal Aboriginal Heritage Walk am West Head, zwar ist der Weg nur 3,5km lang doch sollte man trotzdem ca. 2 Stunden dafür einplanen, denn es gibt viel von der Kultur der Aborigines zu entdecken und zu bestaunen. Am West Head beginnen auch weitere Wege, man hat die Wahl zwischen einem halbstündigen Spaziergang bis hin zu Tageswanderungen.

Durch die Nähe von Sydney kann es am Wochenende ziemlich voll im Park werden, daher sollte man diesen Nationalpark in der Zeit von Montag bis Freitag genießen. Auch wenn der Ku-Ring-Gai Chase nur 30km von Sydney entfernt liegt, ist man bei den Wanderungen schnell in einsamen, abgeschiedenen Gegenden und sollte daher auf schnelle Wetterwechsel mit starken Regenfällen gefasst sein. Auch kommt es immer wieder zu Buschfeuern, achten Sie auf Feuerwarnungen.

Anfahrt: 30km nördlich von Sydney über den Pacific Highway bis Mount Colah oder über den Freeway 1 zu erreichen

Parkübersicht: Camping - Übernachtung - Picknickplätze - Wanderwege - Schwimmen - Mountain Biking - Reiten - Angeln - Bootsausflüge - 4WD - Information

 
Australien