Zum Australien-Artikel

Mount Kaputar Nationalpark
Der Mount Kaputar Nationalpark liegt 500 Kilometer nordwestlich von Sydney jenseits der Great Dividing Range. Im wahrsten Sinne des Wortes ist mit seinen 1520 Metern Höhe der Mount Kaputar. Von seiner Spitze aus hat man einen wunderbaren Blick in des Gebiet der Western Plaines.

Neben dem Mount Kaputar können noch der Mount Lindsay (1373 m) und der Mount Coryah (1405 m) bestiegen werden. Diese Berge gehören zu den höchsten in New South Wales und das, obwohl sie schon ein ganzes Stück von der Great Dividing Range entfernt liegen.

Aktivität: Wandern

Die vorhandenen Wanderwege sind sehr unterschiedlich in Länge und Schwierigkeitsgrad. Gut ist es sich vorher im Büro des NPWS (National Parks and Wildlife Services) in Narrabri zu informieren.

Zu den kürzen zählen ( 1 - 4 Kilometer) und einfach und mittelschwer zu gehen:
Dawsons Spring Nature Trail, der Sawn Rocks Walking Track, der The Governor (Corrunbral Borawah) Walk, Mount Kaputar Summit Walk (Wanderweg auf die Bergspitze), empfiehlt sich auch für fantastische Fotografien des Sonnenauf und Untergangs, Lindsay Rock Tops walk und der Yulludunida Walking Track vom Green Camp Parkplatz. Der Weg endet am Fuß des Kraters vom Mount Yulludunida. Erfahrene Wandere können , aber von hier aus noch weiter den Krater besteigen.
Mit 8 Kilometern ist der Kaputar Plateau Walk schon etwas länger, er führt von Coryah Gap bis zur Dawson Spring durch die verschiedenen Landschaften des Parks.
Noch etwas weiter - 19 Kilometer - , schwer und wirklich nur für erfahrene Wanderer ist der Scutts Hut and Kurrawonga Falls Walk

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Camping

Es gibt zwei Campingplätze: Bark Hut Camping auf dem Weg zur Spitze des Mount Kaputar und Dawson Creek Camping ein paar Kilometer weiter.

Zufahrt

Die einzige Zufahrt führt von Narrabri über 30 Kilometer Schotterstraße zur Einfahrt des Parks. Dann noch einmal 20 Kilometer enge kurvige Straße bis zu den Campingplätzen. Für 4WD gibt es keine Probleme

Gebühren

Für die Zufahrt zum Park sind zur Zeit KEINE Gebühren fällig. Genaueres erfahren Sie in der Liste

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist der Herbst und Winter.

 

 

 
Australien