Zum Australien-Artikel

XXIII. Weltjugendtag beginnt

Nach der Ankunft des Papstes in Sydney. Während der Papst sich noch bis Donnerstag von der langen Reise ausruht wurde heute morgen (Dienstag, 15.Juli 08) der 23. Weltjugendtag offiziell eröffnet. Laut der Angaben der Organisatoren waren 225.000 Menschen zur Eröffnung erschienen. Einige der Pilger haben sich schon abends vorher vor der St. Mary-Kathedrale versammelt und gemeinsam den Countdown um Mitternacht abgewartet. Punkt 24 Uhr wurden die Gäste mit einem G'day pilgrims! begrüßt.

Eröffnung

Der Eröffnungsgottesdienst wurde von Kardinal George Pell mit 150.000 Besuchern am Hafen von Sydney unter freiem Himmel zelebriert. Vorher waren Delegationen der 168 teilnehmenden Staaten mit ihren Fahnen aufgetreten. Die Aborigines haben zur Begrüßung einen traditionellen Willkommenstanz aufgeführt. Der australische Premierminister Rudd hieß die Jugend der Welt zu dieser Feier des Glaubens und des Lebens willkommen.

Motto des Weltjugendtages

Als Motto hat Benedikt XVI. einen Vers aus der Apostelgeschichte gewählt: Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird; und ihr werdet meine Zeugen sein (Apg 1,8).

NoToPope

Die Organisation NoToPope darf jetzt doch zum Auftakt der Veranstaltung Kondome an Pilger verteilen und demonstrieren. Nachdem jedwede Störung der Pilger durch ein Gesetz von New South Wales untersagt worden war, hat das Bundesgericht jetzt dieses Gesetz aufgehoben und Gegendemonstrationen wieder legitimiert. Das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung dürfe nicht dermaßen eingeschränkt werden. Das Gesetz hatte störendes Benehmen während des Weltjugendtages verboten. Dazu gehörte es schon ein T-Shirt mit antikatholischen Parolen zu tragen.

(FAZ.Net)

 
Australien