Zum Australien-Artikel

Queensland
Entfernungen in Queensland

Wenn Sie durch Queensland reisen wollen finden Sie hier Kilometerangaben zwischen einigen Orten in Queensland.

weiter …
 
Brisbane
Brisbane, die Hauptstadt von Queensland liegt an der Mündung des Brisbane Rivers Brisbane im Ferienparadies Queensland und ist bei Reisenden vor allem als Ausgangstor zu den Ferienparadisen Gold Coast und Sunshine Coast und für sein warmes Klima bekannt. In Australien hat sich Brisbane auch einen guten Ruf für seine verschiedenen Universitäten erworben.
weiter …
 
Einführung Queensland
Queensland, der Sunshine State, liegt im Nordosten Australiens und ist der zweitgrößte Bundesstaat Australiens. Bei der Planung einer Australienreise, sollte man sich immer mal wieder die Dimensionen des Landes vor Augen halten, nur alleine der Bundesstaat Queensland ist mehr als fünfmal so groß wie Deutschland. 
weiter …
 
Australien Butterfly Sanctuary

Neben dem Skyrail und der Kuranda Railway gibt es in der Stadt Kuranda mit dem Australien Butterfly Sanctuary noch ein weiteres australisches Highlight.

weiter …
 
Quinkan Reserve
Das Quinkan Reserve liegt auf der Cape York Halbinsel in der Nähe von Laura, circa 300 Kilometer nordwestlich von Cairns. Hier am südlichen Ende des Lake Field Nationalpark in einem Gebiet von 1 Million Hektar befindet sich die Rock Art Gallery. Hier entdeckten vor 1959 Bauarbeiter die ersten Zeichnungen und Felsmalereien der Aborigines, die bis zu 16.000 Jahre alt sind.
weiter …
 
Vergnügungsparks an der Gold Coast

Fun, Fun, Fun - In Australien erfreuen sich diese Parks großer Beliebtheit, entsprechend groß ist die Auswahl. Insbesondere an der Gold Coast laden die verschiedenen Funparks nicht nur Familien mit Kindern zum Besuch ein, sondern es ist für jeden etwas dabei.

weiter …
 
Skyrail Cairns-Kuranda

Die Skyrail über dem Regenwald Die Skyrail führt als Gondelbahn mit Kabinen für jeweils sechs Personen über den fantastischen Regenwald hinweg. Die Strecke führt von Caravonica (15 Minuten nordwestlich von Cairns) bis nach Kuranda, den Rückweg kann man entweder wieder mit der Seilbahn antreten oder man wechselt die Perspektive und steigt in die historische Kuranda Railway ein.

weiter …
 
Kuranda Railway
Kuranda EisenbahnDie Eisenbahnverbindung von Cairns nach Kuranda wurde zu Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Mit altertümlichen Waggons fährt man noch heute die 34 Kilometer lange Strecke von Cairns in die Berge.
weiter …
 
Fraser Island
Für die Einen ist die Insel vor der Küste Queenslands ein Naturparadies, für die Anderen ein Abenteuerplatz für Allradfahrzeuge, denn nur mit solchen darf die größte Sandinsel der Welt befahren werden.
weiter …
 
Great Barrier Reef
Das Great Barrier Reef ist wahrscheinlich das Highlight der Highlights in Queensland und neben der Oper in Sydney und dem Ayers Rock Uluru eine der Hauptattraktionen Australiens.
weiter …
 
Sunshine Coast
Die Sunshine Coast ist die ungleiche Schwester der Gold Coast. Zwar ist auch dieses Gebiet eine beliebte Urlaubsregion, doch hier geht es um einiges ruhiger zu.
weiter …
 
Gold Coast und Surfers Paradise
Die Gold Coast verkörpert den Teil Australiens an den man aus dem dicht bevölkerten Europa am wenigsten denkt. Ungefähr drei Millionen Urlauber zieht es jedes Jahr an die Strände der Gold Coast und viele davon sind Australier.
weiter …
 
Barron Gorge Nationalpark
Der Barron Gorge Nationalpark ist auch mit den Worten klein aber fein zu beschreiben. Erst relativ kurz darf sich die Regenwaldschlucht am Unterlauf des Barron River Nationalpark nennen, doch das tut seiner Schönheit keinen Abbruch.
weiter …
 
Girrungun Nationalpark
Am Bruce Highway auf halben Weg zwischen Cairns und Townsville liegt der Girrungun National Park, bei seiner Gründung 1994 noch Lumholtz Nationalpark genannt. Die Namensänderung erfolgte in 2003. Die absolute Attraktion ist der Wallaman Wasserfall mit einer Fallhöhe von 305 Metern, der höchste Wasserfall in Australien.
weiter …
 
Dunk Island Nationalpark
In der Nähe von Tully, nur 4 Kilometer von South Mission Beach entfernt liegt diese kleine Insel, die viel zu bieten hat. Der Nationalpark ist 730 Hektar groß und nimmt damit ca. ¾ tel der Insel ein. Dichter Regenwald wächst fast bis an das Meer heran. Dank der reichlichen Regenfälle ist die Vegetation besonders üppig und Dunk Island gilt als eine der schönsten Inseln Australiens.
weiter …
 
Ka Ka Mundi Nationalpark
Der Park liegt 120 Kilometer südwestlich von Springsure und ist heute ein Teil des Carnarvon Nationalparks. Der Name stammt von dem 400 Meter hohen Mount KaKa Mundi. Die Aborigines lebten in diesem Gebiet, viele ihrer Kunstwerke können noch heute unter geschützten Felsüberhängen bewundert werden. Die beste Reisezeit für den Park ist Frühling und Herbst.
 
Mon Repos Environmental Park
An den schmalen Strand, 15 Kilometer von Bundaberg können Sie Zeuge eines seltenen, ganz besonderen Naturschauspiels werden. In der Zeit von Ende November bis Ende Januar kommt die Unechte Karettschildkröte an den Strand Mon Repos um dort ihre Eier zu legen. Nachts kommen die Schildkröten aus dem Wasser, schieben sich den Strand herauf und schaufeln dann ein Loch in den Sand um in einer Viertelstunde bis zu 150 Eier zu legen. Dann wird das Loch wieder zugeschaufelt und die Schildkröte kriecht mit letzter Kraft zurück ins Wasser.
weiter …
 
Sundown Nationalpark
Der Sundown Nationalpark liegt 250 Kilometer südwestlich von Brisbaneund wurde 1970 aus drei Schaffarmen geschaffen. Trockenheit und schwere finanzielle Zeiten ließen keine ertragreiche Bewirtschaftung mehr zu. Im Norden des Parks im Gebiet des Red Rock wurde in früheren Zeiten nach Zinn, Kupfer und Arsen gegraben, allerdings auch ohne großen wirtschaftlichen Erfolg. Noch heute gibt es dort verlassene Mienen und verseuchte Erde. Diesen sollten Sie nicht zu nahe kommen.
weiter …
 
Main Range Nationalpark
An der Grenze zu New South Wales, nur 120 Kilometer von Brisbane liegt dieser bewaldete Nationalpark. Der Park erstreckt sich 40 Kilometer entlang der Great Dividing Range. Der Bewuchs ist sehr unterschiedlich und reicht vom Regenwald über Eukalyptus Wälder bis zu Grassbäumen.
weiter …
 
Lawn Hill Nationalpark
Ganz weit in Nordwesten von Queensland liegt der Lawn Hill Nationalpark direkt an der Grenze zu den Notrhern Territories. Hier sind Sie mitten im Outback. 400 Kilometer nordwestlich von Mount Isa bekommt der Park langsam den Ruf ein Mekka für Naturliebhaber zu werden. Die Lawn Hill Gorge schneidet sich durch das Sandsteinplateaus der Constance Range. Die steilen fast vertikale 60 Meter hohen Wände sind in Jahrmillionen durch das Wasser der Creeks entstanden.
weiter …
 
Lakefield Nationalpark
300 Kilometer nordwestlich von Cairns liegt der Lakefield Nationalpark, mit 537.000 Hektar der zweitgrößte Nationalpark von Queensland. Das ist zweimal so groß wie das Saarland. Zerschnitten von tausenden Flüssen, Flüsschen und Bächen wird dieses Land in der Regenzeit mehr zu Wasser als zu Land. Mit beginnender Trockenzeit ziehen sich die Flüsse mehr und mehr in ihre Betten zurück.
weiter …
 
Girraween Nationalpark
260 Kilometer südwestlich von Brisbane liegt der Girraween Nationalpark direkt an der Grenze von Queensland zu New South Wales. Klimatisch ist dieser Park mehr mit Gebieten in Südaustralien vergleichbar.

Jedes Jahr zu Beginn des Frühlings bricht hier eine wahre Farbenpracht durch Abermillionen Wildblumen aus. Mit den Blumen erwachen auch Tausende von Insekten zu neuem Leben. Diese wiederum dienen den vielen Vögeln und Reptilien als Nahrung.

weiter …
 
Hinchinbrook Island Nationalpark
Hinchinbrook Island liegt zwischen den Städten Ingham und Cardwell nördlich von Townsville direkt vor der Küste Queenslands nur durch einen relativ schmalen Kanal von Festland getrennt. Die ganze Insel mit ihren 39.000 Hektar ist Nationalpark. Berggipfel, einsame Sandstrände, Regenwald und Mangroven bilden die wunderbare Mischung, die die Insel so anziehend macht.
weiter …
 
Eungella Nationalpark
Hohe Berggipfel, tiefe Schluchten, Wasserfälle und Flüsse mit klarem Wasser, diese Kombination macht den Eungella Nationalpark zu einem besonderem Reiseziel und Reiseerlebnis. Der Park liegt nur gut 80 Kilometer westlich vom Mackay und hat eine Größe von 50.300 Hektar. Das Wort Eugenella entstammt der Sprache der Aborigines und bedeutet: Land in den Wolken.
weiter …
 
Currawinya Nationalpark
Wer ein wenig müde ist von den überbevölkerten Nationalparks an der Küste und abenteuerlustig ist, findet hier genau das richtige. 900 Kilometer südwestlich von Brisbane liegt der Currawinya Nationalpark, direkt an der Grenze von Queensland zu New South Wales. Hier campen Sie unter einem sternenübersäten Himmel und erleben die Tierwelt in einer entlegenen Gegend. Auf 151.300 Hektar präsentiert sich dieser Nationalpark, der die Einsamkeit und den Frieden im australischen Busch sucht.
weiter …
 
Cooloola Nationalpark
Direkt am Pazifik, nur 200 Kilometer nördlich von Brisbane liegt dieser Nationalpark. Cooloola gehört mit der nördlichen Hälfte von Fraser Island zum Great Sandy Nationalpark. Beide sind von den Freizeitmöglichkeiten her ähnlich, Fraser Island ist aber bekannter.
weiter …
 
Carnarvon Nationalpark
Die Carnarvon Gorge ist der markanteste Teil des riesigen Carnarvon Nationalparks und gilt als der Grand Canyon von Down Under. 720 Kilometer nordwestlich von Brisbane liegt der 223.000 ha große Nationalpark (etwas kleiner als das Saarland) in einem grossen Sandsteinmassiv, dass bis auf 900 Meter Höhe ansteigt.
weiter …
 
Cape Palmerston Nationalpark
115 Kilometer südöstlich von Mackey liegt dieser Nationalpark. Der Park hat eine Größe von 7.160 Hektar und schützt ein relativ unberührtes Stück Küste. Ein Ort der Ruhe und Einsamkeit und ein wichtiges Rückzugsgebiet für viele Vogelarten.

Die Aborigines lebten hier schon seit tausenden von Jahren, als 1770 James Cook mit der Endeavour die Halbinsel passierte und sie Cape Palmerston taufte.

weiter …
 
Bunya Mountains Nationalpark
Nur 230 Kilometer nordwestlich von Brisbane liegt dieser Nationalpark. Der Park hat eine Größe von 11.700 Hektar. Ein besonders geeigneter Ort, um einfach zu entspannen und auszuruhen. Beliebt, um im Sommer der Feuchtigkeit der Küstengebiete zu entfliehen. Besonders bemerkenswert ist die Bunya Pinie (Araukarie) die hier die größte Verbreitung hat.
weiter …
 
Great Sandy Nationalpark
Der Great Sandy Nationalpark liegt knapp 200 Kilometer nördlich von Brisbane und besteht aus zwei großen Teilen: Dem bekannteren Fraser Island Nationalpark und dem weniger bekannten Cooloola Nationalpark.
 
Brisbane Forest Park
Direkt vor den Toren der Stadt Brisbane ein paar Kilometer westlich liegt dieser Nationalpark. Der Park hat eine Größe von 28.500 Hektar und besteht eigentlich aus vier kleineren Parks. Im Park sehen Sie Regenwald, trockenen Eukalyptus Wald, kleine Seen und Creeks. Im australischen Englisch bedeutet Creek einen Fluss, der nicht immer Wasser führt, sondern außerhalb der Regenzeit trockenfällt.
weiter …
 
St. Helena Island Nationalpark
In den Anfangstagen der Besiedlung war St. Helena eine Gefängnisinsel. Die ersten Gefangenen kamen mit der Brigg Proserpine. Unter den wachsamen Augen der Aufseher mussten die Gefangenen ihr eigenes Gefängnis errichten. Nur 8 Kilometer von der Mündung des Brisbane River und somit vom Festland entfernt, lockte die Freiheit. Allerdings war das Wasser rund um die Insel für die Haie bekannt. Es gab kaum eine Chance zu entkommen.
weiter …
 
Lady Musgrave Island
Lady Musgrave Island ist eine kleine Sandinsel auf einem Korallenriff. Entdeckt wurde sie von Philip Parker King im Jahre 1820. In den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts kamen Guano Schürfer, um die Exkremente der Seevögel wie Pinguine und Kormorane als Dünger nach Europa zu schaffen. Die Insel gehört auch zum Capricornia Cays Nationalpark, sowie zum Great Barrier Reef Nationalpark.
weiter …
 
Moreton Island Nationalpark
Nur 40 Kilometer von Brisbane entfernt in der Morton Bay liegt dieser 17.000 Hektar große Nationalpark auf der Insel Moreton Island. Der Nationalpark nimmt 98% der Inseloberfläche ein. Unverdorbene Natur so nah an einer der größten Städte Australiens ist wunderbar. An der Nordwestecke der Insel wurde schon 1857 der Leuchtturm gebaut, es ist der älteste Leuchtturm in Queensland und ist noch heute im Einsatz.
weiter …
 
Daintree Nationalpark
Mangrovenwald am Daintree River Der Daintree Nationalpark liegt ca. 110 Kilometer nördlich von Cairns in ‘Far North Queensland‘ und gehört seit 1988 zum Weltkulturerbe. Hier befindet sich mit 1200 Quadratkilometern der größte zusammenhängende Regenwald innerhalb Australiens. Er ist ungeheuer artenreich, auf kleinstem Raum (0,2% von Australien) findet man 20% der Vogelarten und 65% der Fledermaus- und Schmetterlingsarten.
weiter …
 
Simpson Desert Nationalpark

Der Simpson Desert Nationalpark bedarf der guten Vorbereitung und viel Erfahrung Ganz anders als die Nationalparks an der Küste und die Inseln, wie zum Beispiel die Whitsunday Islands ist der Simpson Desert Nationalpark. Circa 1500 km westlich von Brisbane liegt der Park an den Grenzen zu Südaustralien und den Northern Territories. Mit einer Fläche von 1 Million Hektar ist er der größte Nationalpark Queenslands. 

weiter …
 
Whitsunday Islands Nationalpark

Whitsunday Islands besonderes scöne Strände 74 Inseln bieten viel Abwechselung und warten darauf entdeckt zu werden. Von den beiden Ausgangshäfen Airlie Beach und Shute Harbour (200km nördlich von Mackay) kann man verschiedene ein- oder mehrtägige Ausflüge zu den abwechselungsreichen Inseln und zu den fantastischen Stränden buchen.

weiter …
 
Great Barrier Reef Marine Park
Das Great Barrier Reef ist das größte und mit Sicherheit auch das bekannteste Korallenriff der Welt. Es zieht sich etwa ab der Höhe des nördlichen Wendekreises entlang der Nordostküste Australiens bis hinauf nach Papua-Neuguinea und zählt zu den Weltwundern der Natur und liegt zwischen 30km (bei Cairns) und 250km (bei Gladstone) von der Küste entfernt.
weiter …
 
Fraser Island Nationalpark

Wie sein Name schon sagt liegt der Fraser Island oder Great Sandy Nationalpark auf einer Sandinsel und zwar der größten Sandinsel weltweit. Obwohl der Park ein Nationalpark ist, symbolisiert er gleichzeitig ein Mekka für Fahrer von Allradfahrzeugen Geländefahrzeuge, denn nur mit solchen Fahrzeugen kann und darf man auf Fraser Islands fahren.

weiter …
 
Lamington Nationalpark
Seit mehr als 90 Jahren lockt der Lamington Nationalpark Naturfreunde und Wanderer an. Kein Wunder in seiner märchenhaften Welt kann man sich schnell in die Schönheit der subtropischen Waldgebiete und ihrer Bewohner verlieben.
weiter …
 
Rockhampton
Rockhampton liegt in der Nähe der Ostküste Queeslands und 630 Kilometer nördlich von Brisbane am Fitzroy River. Von Süden kommend hat man kurz vor Rockhampton den südlichen Wendekreis überschritten. Mit 65.000 Einwohnern ist Rockhampton schon eine relativ große Stadt, bekannt auch für Feste, Multikulturelle Feiern und das Rockhamptons Family Festival.
weiter …
 
Gin Gin
Gin Gin ist eine kleine Stadt mit 1.200 Einwohnern am Bruce Highway etwa 350 Kilometer nördlich von Brisbane. Etwas östlich der Stadt gibt es ein paar Krater, genannt Mystery Craters, die von Meteoreinschlägen stammen sollen. Bekannt ist Gin Gin auch durch James MacPherson genannt Wild Scotsman zu dessen Erinnerung jedes Jahr im März ein großes Fest veranstaltet wird. Weitere Feste und Festivals im Veranstaltungskalender.
weiter …
 
Cooktown
Cooktown liegt an der Ostküste Queeslands und 320 Kilometer nördlich von Cairns. Sehenswert sind Gebäude aus der Zeit des Goldrausches, wie die Bank of New South Wales und das Captain Cook Historical Museum.
weiter …
 
Daintree
Die kleine Gemeinde Daintree liegt am Daintree River ungefähr 100 Kilometer nördlich von Cairns. 10 Kilometer vor der Abzweigung nach Daintree kann man mit der Fähre weiter Richtung Norden nach Cape Tribulation übersetzen. Der Fluss, der so ruhig scheint, kann nach heftigen Regenfällen binnen weniger Stunden um mehrere Meter ansteigen und reißend werden.
weiter …
 
Airlie Beach
War Airlie Beach 1960 ein ganz kleines verschlafenes Nest hat es sich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Zentrum für den Tourismus Richtung den Whitsundays, Hamilton Island. und Great Barrier Reef Marine Park entwickelt. Von Brisbane aus fährt man auf dem Bruce Highway etwa 1100 Kilometer Richtung Norden an der Küste Queeslands entlang.
weiter …
 
Townsville
Townsville an der Mündung des Ross Creek ist die größte Stadt in den australischen Tropen. Von Brisbane aus fährt man auf dem Bruce Highway etwa 1350 Kilometer Richtung Norden an der Küste Queeslands entlang.
weiter …
 
Mackay
Mackay liegt an der Mündung des Pioneer Rivers in den Pazifik. Von Brisbane aus fährt man auf dem Bruce Highway fast 1000 Kilometer Richtung Norden an der Küste Queeslands entlang. Neben den vielen wundervollen Stränden entlang der Küste bei Mackay und dem Regenwald in den Nationalparks des Hinterlandes ist der Besuch einer Zuckermühle in den Monaten Juli bis November eine echte Attraktion. In der Stadt sind die alte Polizeistation, das Gerichtsgebäude und die Commonwealth Bank, alle Gebäude, die über 100 Jahre alt sind, einen Besuch wert.
weiter …
 
Cairns
Cairns ist das Tor zur Erforschung der Regenwälder im nördlichen Teils von Queensland und des Great Barrier Reef. Aber nicht nur die landschaftlichen Highlights nehmen den Besucher in Beschlag. Alle möglichen sportlichen Aktivitäten werden hier, oder in der Nähe veranstaltet. Das reicht vom Tauchen bis zum Heißluftballon fahren und Bungee Jumping Es gibt für jeden den richtigen Thrill.
weiter …
 
Bundaberg
Bundaberg liegt im Zentrum eines großen Zuckeranbaugebietes an der Ostküste Australiens 370 Kilometer entfernt von Brisbane. Auf dem Weg nach Norden verlässt man den Bruce Highway bei Childers und fährt noch circa 50 Kilometer nödlich bis fast an die Küste. Der Burnett River fließt mitten durch die Stadt. Wo Zuckerrohr angebaut wird, ist der Rum nicht weit.
weiter …
 
Australien