Zum Australien-Artikel

Kuranda Railway
Kuranda EisenbahnDie Eisenbahnverbindung von Cairns nach Kuranda wurde zu Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Mit altertümlichen Waggons fährt man noch heute die 34 Kilometer lange Strecke von Cairns in die Berge.

 

 

Bei der Fahrt kann man sowohl die Wunder der Natur als auch der Technik bewundern. Während der Fahrt werden 300 Höhenmeter überwunden. Der Weg führt über  40 Brücken, durch 15 Tunnel und windet sich um 98 Kurven vorbei an den beeindruckenden Barron Falls Wasserfällen und durch den tropischen Regenwald.

Dort kann man auch den Odysseus Falter, einen der auffälligsten und bekanntesten Bewohner des tropischen Regenwaldes in Australien sehen.

Kuranda Bahnhof Nach gemütlichen eineinhalb Stunden mit herrlichen Ausblicken erreicht man den Bahnhof von Kuranda. Und noch einmal wartet eine Überraschung auf den Fahrgast, denn der von tropischen Gärten umgebene Bahnhof erinnert mehr an eine Parkanlage als an einen gewöhnlichen Bahnhof.

Der bunte und sehenswerte Markt von Kuranda bietet viele Möglichkeiten zum Einkaufen. In den vielen Bars und Cafés kann man sich danach ausruhen.

Am besten verbindet man die Eisenbahnfahrt nach Kuranda mit der Skyrail Cairns-Kuranda, einer Seilbahn die mit ein paar Metern Abstand über den Regenwald hinweg fährt. So erlebt man, auf der Rückfahrt nach Cairns, die Wunder der Technik und Natur noch aus einer anderen Perspektive.

 
Australien