Zum Australien-Artikel

Dunk Island Nationalpark
In der Nähe von Tully, nur 4 Kilometer von South Mission Beach entfernt liegt diese kleine Insel, die viel zu bieten hat. Der Nationalpark ist 730 Hektar groß und nimmt damit ca. ¾ tel der Insel ein. Dichter Regenwald wächst fast bis an das Meer heran. Dank der reichlichen Regenfälle ist die Vegetation besonders üppig und Dunk Island gilt als eine der schönsten Inseln Australiens. Vor tausenden von Jahren war die Insel mit dem Festland verbunden. Das steigende Meerwasser trennte sie dann aber ab. Ein steiler Bergrücken bildet das Rückgrat der Insel, mit 271 Metern ist der Mount Kootaloo der höchste Berg.

Rund um die Insel gibt e seine ganze Reihe von hervorragenden Stränden. In den Sommermonaten ist das schwimmen aber gefährlich, da in dieser Zeit der Box Jelly Fish (Seewespe oder Marine Stinger) in diesen Gewässern vorkommt.

Die beste Reisezeit für die Insel ist der Winter und das Frühjahr.

Unterkunft

Camping ist auf der Insel gestattet, es ist eine Anmeldung erforderlich. Für anspruchsvolle Reisende gibt es auch ein Resort, Restaurant und Bar.

Die Anreise ist mit dem Boot und mit dem Kleinflugzeug von Cairns aus möglich.

Sport

Neben dem Wandern sind auch andere sportliche Aktivitäten, wie reiten, Tennis und Wasserski fahren möglich. Für Golfer gibt es einen herrlich gelegenen 9-Loch Golfplatz. Von der Insel kann man an Ausflügen ins Great Barrier Reef teilnehmen und dort tauchen und schnorcheln.

Bootstouren und fischen

Auf Dunk Island werden spezielle Bootstouren angeboten, um Angelfreunden das besondere Erlebnis des Angelns auf dem Meer und in dem Reef zu ermöglichen.

Ebenso werden Bootstouren in die Mongrovenwälder in den Mündungen der Flüsse Hull, Tully, und Murray angeboten, die etwas südlich von Dunk Island in der Rockingham Bucht liegen.

 
Australien