Zum Australien-Artikel

Moreton Island Nationalpark
Nur 40 Kilometer von Brisbane entfernt in der Morton Bay liegt dieser 17.000 Hektar große Nationalpark auf der Insel Moreton Island. Der Nationalpark nimmt 98% der Inseloberfläche ein. Unverdorbene Natur so nah an einer der größten Städte Australiens ist wunderbar. An der Nordwestecke der Insel wurde schon 1857 der Leuchtturm gebaut, es ist der älteste Leuchtturm in Queensland und ist noch heute im Einsatz.

Wer mit dem Auto auf die Insel möchte, muss ein 4WD nehmen, da es keine asphaltierten Straßen gibt. Für das Befahren der Insel wird eine Gebühr erhoben. Die Überfahrt von Brisbane dauert circa 2 Stunden.

Whalewatching

Im Osten der Insel geht die Route für die jährliche Wanderung der Buckelwale entlang. In den Jahren 1952 bis 1962 war hier Australiens einzige Walfangstation. Heute werden von hier aus am Ende der Winterzeit und im beginnenden Frühjahr es tägliche Fahrten zur Walbeobachtung durchgeführt.. Diese starten vom Tangalooma Resort.

Wandern

Abgesehen von der felsigen Nordküste, besteht die Insel fast nur aus Sand. Mit Mount Tempest befindet sich hier der größte Sandhaufen der Erde. Er hat eine Höhe von 280 Metern und kann zu Fuß gut in zwei Stunden bestiegen werden. Von oben hat man eine herliche Aussicht auf die ganze Insel.

Im Nordosten der Insel gibt es ein paar Süßwasserseen Unter anderem die wunderschöne Blaue Lagune und den Honeyeater Lake, der ein hervorragender Platz für Vögel ist.

Camping

Es gibt fünf Campingplätze auf der Insel mit Feuerstellen, Toiletten und kalten Duschen.

 
Australien