Zum Australien-Artikel

Anmietung

Aus unserer Erfahrung ist es häufig günstiger das Fahrzeug (Mietwagen, Wohnmobil bzw.Campervan) über einen Reiseveranstalter in Deutschland zu buchen als vor Ort oder direkt bei einem australischen Anbieter zu buchen. Aber es gibt natürlich immer wieder Angebote und ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall. Häufig sind der Mietwagenpreis und der Flugpreis die Hauptkosten bei einer Fernreise.

Beim Preisvergleich muss man immer den Gesamtpreis im Auge behalten, die angegebene Rate pro Tag hilft häufig nicht wirklich weiter, denn die gibt nur einen kleinen Teil der Kosten an.

Fragen Sie welche weiteren Kosten noch hinzukommen, das ist auf jeden Fall die Versicherung, teilweise Kilometergeld, manchmal wird eine extra Gebühr für einen weiteren Fahrer genommen, fragen Sie nach weiteren Kosten. 
Sind Sie dann vor Ort angekommen und wollen Ihr Fahrzeug übernehmen ist das Wichtigste: Zeit und Ruhe.

Lassen Sie sich Zeit bei der abschließenden Vertragsunterzeichnung und stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Passagen verstanden haben.

Prüfen Sie vor der Abfahrt das Auto genau auf vorliegende Schäden (Kratzer im Lack, Beulen, Flecke im Innenbereich, etc.). Zeichnen Sie diese Schäden, falls noch nicht geschehen, in die bereitgestellte Skizze ein und lassen Sie sich die geänderte Skizze vom Autoverleiher abzeichnen. 

Nun kann die erste Fahrt losgehen. Verschaffen Sie sich in Ihrem Fahrzeug einen guten Überblick. Wo sind die entsprechenden Schalter für Blinker, Scheibenwischer, Licht, Hupe usw.?

Hier finden Sie ein paar generelle Tipps zum Thema Linksverkehr.

 
Australien