Zum Australien-Artikel

Linksverkehr

Zugegeben, wenn man in Sydney (4,3 Mill. Einwohner) oder Melbourne (3,7 Mill. Einwohner) ankommt und sich mit dem Mietwagen in den Linksverkehr begibt, ist das kein leichtes Unterfangen. Hat man die großen Städte erst einmal hinter sich gelassen, ist es nach ein paar Stunden Fahrpraxis überhaupt kein Problem mehr.

Hier ein paar Tipps wie Sie gut durch den Linksverkehr kommen. 

  • Konzentrieren Sie sich bei vor jedem Abbiegen und Kreisverkehr, vielleicht reden Sie halblaut mit sich selber auf welche Straßenseite Sie gehören.

  • Mieten Sie, wenn möglich einen Wagen mit Automatikgetriebe. Schalten mit der linken Hand ist sehr ungewohnt (aber natürlich machbar).

  • Ausnahmsweise sind Kommentare vom Beifahrer nicht nur erlaubt, sondern teilweise auch sehr hilfreich.

  • Vermeiden Sie, wenn möglich Innenstadtverkehr, stellen Sie Ihr Fahrzeug ab und nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr.

  • Bei schmalen oder einspurigen Straßen: !!! Sie müssen nach LINKS ausweichen.

  • Kleben Sie sich einen kleinen roten Pfeil auf die Windschutzscheibe.

  • Problematisch ist auch die Situation, wenn man morgens vom Campingplatz oder vom Motel auf eine unbefahrere Strasse fährt.

 

Seltsamerweise ist das Autofahren auf der falschen Straßenseite nach ein paar Stunden Übung kein Problem mehr, als Fußgänger hingegen ist man auch nach monatelangem Aufenthalt immer noch gefährdet. LINKS - RECHTS -LINKS ist dermaßen im Kopf verankert, dass man ständig so schaut bevor man eine Straße überqueren will, dabei müsste man „down under" RECHTS - LINKS - RECHTS nachsehen.{/mostip} 
Besonders konzentrieren muss man sich beim Abbiegen und im Kreiseverkehr (richtig rumfahren, also falsch rumfahren).

 

 

 
Australien