Zum Australien-Artikel

13. und 14. Tag Sydney
Nach den vielen Tagen in der Natur geht es heute in die größte Stadt Australiens, Sydney. Sydney und Melbourne liegen in einem ewigen Wettstreit welches die schönste Stadt Australiens ist. Genießen Sie die Atmosphäre Sydneys und entscheiden Sie selbst welches die schönere Stadt Australiens ist.  

Die Stadt ist vor allem durch ihren Hafen und die Oper geprägt. Kein Wunder bereits 1788 schrieb Arthur Phillip an seine Regierung in London, dass er den „besten Hafen der Welt" gefunden habe, diesen Eindruck teilen auch heute noch viele Menschen mit ihm. Genießen Sie bei einer Hafenrundfahrt den eindrucksvollen Hafen und die Aussicht auf Sydney.

Die Oper Sydneys zieht einen sofort in ihren Bann. Man wird nahezu magisch von dem großen weißen Gebäude mit seiner einmaligen Architektur angezogen. Bei einer der zahlreichen Führungen durch den riesigen Gebäudekomplex erhalten Sie viele Informationen rund um das Opernhaus.

Der Royal Botanic Garden schließt sich gleich an die Oper an. Hier kann man sich gut von der langen Fluganreise erholen und den Sydneysidern beim joggen oder picknicken zu sehen. Wer den Park durchwandert kommt am Conservatorium of Music vorbei. Das in einem historischen Gebäude untergebracht ist. Der zinnen- und turmgeschmückte Gebäudekomplex wurde von Francis Greenway, einem nach Australien verbannten Architekten, entworfen. Weiter im Süden gehen die Royla Botanic Gardens in die Domains über. Hier befinden sich entlang der Macquarie Street einige der imposantesten Gebäude Sydneys. Die State Library of New South Wales (Bibliothek) ist in einem historischen Gebäude im Renaissancestil untergebracht. Das Hauptaugenmerk der Bibliothek liegt auf geschichtlich, historischen Büchern und anderen Aufzeichnungen, so befinden sich auch die Originaltagebücher von Captain James Cook im Besitz der State Library of New South Wales. Aber auch Ausstellungen aller Art finden hier regelmäßig statt.

Neben der State Library of New South Wales liegt das Parliament of New South Wales, das 1816 errichtete Gebäude ist das älteste Parlamentsgebäude Australiens. Ein historisches Gebäude reiht sich an das nächste, The Mint liegt in direkter Nachbarschaft zum Parlament. Ursprünglich war das zwischen 1811 und 1816 errichtete Gebäude der südliche Flügel des Krankenhauses von Sydney. 1854 wurde dort die erste Außenstelle (außerhalb Englands) der königlichen Münzenanstalt errichtet. Heute ist dort der Historic Houses Trust vertreten. Sozusagen den Abschluss der Reihe bilden die Hyde Park Barracks in der ehemaligen Sträflingsunterkunft ist heute ein Museum untergebracht. Hier erhalten Sie einen guten Einblick in das Leben der ersten Einwanderer. Wer noch weiter durch die Parklandschaft gehen möchte kommt nach den Hyde Park Barracks in den Hyde Park an dessen nördlichem Ende sich die St. James Church befindet.

Aber zurück zum Hafen neben der Oper fällt vor allem sofort die Harbour Bridge auf. Täglich queren Tausende die 503m lange Brücke mit dem Auto, dem Zug, dem Fahrrad oder zu Fuß. Die Harbour Bridge ist nicht nur ein beliebtes Fotoobjekt, sondern die bietet mit der Möglichkeit einer Führung über den Brückenbogen (Bridge Climb) zugleich ein atemberaubendes Abenteuer und eine fantastische Sicht auf die Stadt. Nach einer anstrengenden Brückenbesteigung kann man sich in einem der vielen kleinen Bistros in den Rocks ausruhen. Die Rocks  sind ein historisches Stadtviertel Sydneys, erst hatten hier Kaufleute ihre Läden und Lager, später war es das Vergnügungsviertel der Seeleute, heute laden viele beliebte Restaurants und Cafés zum verweilen ein. Kleine Geschäfte und Boutiquen reihen sich aneinander. Am Wochenende findet ein Kunsthandwerkermarkt statt auf dem viele verschiedene Waren angeboten werden.

Nachdem Sie es bei dieser Reise die Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs nicht erleben, ist ein Besuch des Aquariums nahezu ein Pflichtteil auf der Reiseroute. Staunen Sie über die Artenvielfalt und vor allem auch über die unglaublich vielen giftigen Tiere, die sich rund um Australien tummeln.

Natürlich bietet Sydney über diese beschriebenen Ziele noch weit mehr, doch leider ist die Reisezeit begrenzt und wenn Sie noch mehr von "down under" sehen wollen dann heißt es nach zwei Tagen Sydney weiterfahren zurück in die Natur.

Unser Reiseführer informiert Sie über Übernachtungsmöglichkeiten in Sydney.
 
Australien