Zum Australien-Artikel

3. und 4. Tag Wilsons Promontory Nationalpark
Nun startet Ihre eigentliche Reise durch den roten Kontinent. Holen Sie Ihr Fahrzeug bei der Mietstation ab und begeben Sie sich vorsichtig in den Linksverkehr.

Keine Sorge, wenn Sie erst einmal die Großstadt verlassen haben, wird das Autofahren viel entspannter.

Das erste Ziel ist der Wilsons Promontory Nationalpark, der von den Australiern auch liebevoll „Prom" genannt wird. Der Nationalpark liegt ca. 200km östlich von Melbourne und ist so ein beliebter Naherholungsort der Stadtbewohner, wenn Sie in den australischen Sommerferien unterwegs sind sollte Sie den Zugang zum Park auf jeden Fall vorab buchen.

Spätestens entlang der Straße durch den Wilsons Pomontory Nationalpark werden Sie die ersten Kängurus und Emus entdecken. Der Park ist bekannt für seine reichhaltige Flora und Fauna, mehr als 200 Vogelarten und mehr als 700 australische Pflanzen sind hier anzutreffen. Auf dem Campingplatz in Tidal River leben ein paar besonders freche Papageien, kaum hat man eine Kekspackung geöffnet kommen sie schon angeflogen und hoffen auf ein paar Leckerbissen.

Der Park fasziniert durch seine hervorragenden Wanderwege, die sich durch die wild bewachsenen Berge und entlang von malerischen Stränden ziehen. Im Nationalparkbüro in Tidal River erhalten Sie Informationen zu Wanderungen und anderen Freizeitaktivitäten im Park.

Selbst, wenn das Wetter nicht sehr sonnig seien sollte vergessen Sie nie sich vor der Sonne zu schützen.


 
Australien