Zum Australien-Artikel

Flinders Ranges Nationalpark

Fahren Sie rauf in die Flinders Ranges nachdem Sie in dem Barossa Tal den australischen Weinbau kennengelernt haben. Die Flinders Ranges erstrecken sich über mehrere hundert Kilometer in Süd-Nord-Richtung, etwa in der Mitte liegt der Flinders Ranges Nationalpark. Das Gebirge trennt das Outback von der Küste und den fruchtbaren südlicheren Gegenden.

Der Flinders Ranges Nationalpark liegt ca. 400 km nördlich von Adelaide. Der Park kann das ganze Jahr über besucht werden. Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Vorzüge und Reize. Im Frühling bilden die vielen Wildpflanzen ein buntes Farbenmeer mit vielen Vögeln. Im Sommer wird es an manchen Tagen sehr heiß, was lange Wanderungen sehr strapaziös machen kann. Der Herbst bietet wunderbares Wetter mit milden, warmen Tagen und kühlen Nächten. Der Winter ist die beste Jahreszeit um Tiere zu beobachten.

Autotouren

Eine der beliebtesten und spektakulärsten Attraktionen ist die Brachina Gorge, mit einer ungefähr 20 Kilometer langen selbstgeführten Tour durch 130 Millionen Jahre Erdgeschichte. Entlang der Tour hat man Einblicke in vergangene Klimazonen und in die Evolution des Lebens. Am Besten geht oder fährt man den Weg von Ost nach West, beginnend an der Weggabelung Brachina Gorge / Blinman Road. Im Wilpena Pound Visitor Centre kann man eine geologische Karte und weitere Informationen beziehen.

Eine weitere beliebte und landschaftlich reizvolle Fahrt ist der Bunyeroo - Brachina-Aroona Scenic Drive. Diese Strecke verbindet die besten Seiten des Parks: spektakuläre Landschaften, großartige Möglichkeiten der Tierbeobachtung und geologische Geschichte.

Die Straßenbedingungen können sehr unterschiedlich sein und ihre Beschaffenheit, zum Beispiel bei Regen kann sich sehr schnell ändern. Ganze Bereiche werden überflutet und möglicherweise ist der Rückweg oder das Weiterkommen zeitweilig blockiert. Informieren Sie sich vor Beginn der Fahrt beim Wilpena Pound Visitor Centre über den Straßenzustand.

Einige Straßen oder Wege können für den privaten Verkehr gesperrt sein. Dies erfahren Sie durch eine entsprechende Beschilderung, oder die Tore sind geschlossen.

Wanderungen

Besonders beliebt ist der Flinders Ranges Park besonders wegen der verschiedensten Wandermöglichkeiten. Je nach körperlicher Konstitution und Interesse kann man sich seine Route aussuchen. Am bekanntesten ist sicherlich der Heysen Trail

  • Bitte denken Sie bei Wanderungen (nicht nur in den Flinders Ranges) an:
  • Wählen Sie eine Route nach Ihrer Fähigkeit und Fitness
  • Tragen Sie gutes Schuhwerk, Hut und Sonnenschutzmittel
  • Nehmen Sie genug Essen und Trinken (mindestens 3 Liter pro Person, bei mehr als 2 Stunden Weg) mit
  • Das Wetter kann sehr schnell wechseln, denken Sie auch an Regenkleidung
  • Tragen Sie sich in Wilpena ins Bushwalkers Register ein, wenn Sie einen Weg von mehr als 3 Stunden planen.
  • Sagen Sie einer Person Ihres Vertrauens, wohin Sie gehen und wo Sie zu welcher Zeit anzukommen gedenken. Suchaktionen werden nur gestartet, wenn eine Person als überfällig gemeldet wird.
  • Bleiben Sie auf der Strecke und planen Sie genügend Zeit ein, auch für eine Rast und Besichtigungen.

Beachten Sie bitte auch den Wandercodex

 

Anfahrt: Die Hauptzufahrt ist von Adelaide nach Norden über den Highway A1 bis kurz vor Port Augusta  und dann über Quorn nach Hawkers und weiter bis in den Park

Parkübersicht: Camping - Übernachtungsmöglichkeiten - Tankstelle - Picknickplätze - Wandern - 4WD - Kiosk - Information

 
Australien