Zum Australien-Artikel

Innes Nationalpark
Der Cape Spencer Leuchtturm ist der südlichste Punkt des Innes Nationalparks 300 Straßenkilometer westlich von Adelaide. Der Park bedeckt den letzten Zipfel einer großen Halbinsel. In der ganzen Das Volk der Narrangga bewohnte seit tausenden von Jahren diese Gegend. Der erste Europäer, der hier auf dem Seeweg entlang kam war 1802 der Entdecker Matthew Flinders In den dreißiger Jahren kamen dann die Robben und Walfänger. Ende des Jahrhunderts begann dann in Marion Bay der Abbau von Gips.

Surfen

Es gibt einen Surfspot ganz im Osten von Pondalowie Bay. Wenn das Wasser von Westen kommt und zwischen den beiden Inseln South Islet und Middle Islet durchströmt, bildet sich eine fast perfekte Welle.

Zufahrt

Der Zugang des Parks erfolgt bei Stenhouse Bay, dem früheren Ausgangspunkt des Gipsversands. Bis hierhin ist die Straße asphaltiert. Die meisten Straßen im Park sind auch in einem guten Zustand, auch wenn sie nicht asphaltiert sind, so dass eine Zufahrt mit einem normalen PKW möglich ist. In der Nähe des Eingangs gibt es einen Laden, der die Besucher mit den notwendigen Lebensmittel und mit Benzin versorgt.

Camping

Es gibt eine Reihe von Campingplätzen entlang der Küste, die rund an der Küstenroute liegen. Für Surfer ist der gleichnamige Campingplatz im Osten der Pondalowie Bay der angesagte Spot.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist der späte Frühling und Sommer. Für den Lachsfang ist der Winter die geeignete Zeit.

 
Australien