Zum Australien-Artikel

Lincoln Nationalpark
Auf der Jussieu Halbinsel ungefähr 575 Straßenkilometer westlich von Adelaide und nur ein paar Kilometer südlich von Port Lincoln liegt der Lincoln Nationalpark. Port Lincoln ist eine Kleinstadt mit circa 15.000 Einwohnern und bietet entsprechende Einkaufsmöglichkeiten.

Aktivität: Wandern

Es gibt viele Wanderwege, entweder entlang der Strände oder oberhalb der Klippen. An vielen Stellen findet man dort Zugänge zu einsamen Buchten. Im Norden des Parks findet man westlich der Spalding Cove eine Reihe von Rundwanderwegen, die zum Beispiel zum Flinders Monument führen. Von dort hat man eine phantastische Aussicht auf Port Lincoln und die vorgelagerten Inseln.

Tauchen

Taucher finden eine wunderbare Küste mit vielen Tauchmöglichkeiten, manchmal ist der Zugang etwas schwierig und die See rau. Eine gute Möglichkeit ist auch in Taylors Landing ein Boot zu Wasser zulassen und dann vom Boot aus zu tauchen.

Fischen

Gut fischen kann man an der westlichen Seite der Wanna Cove. Hinter der Düne gibt es auch einen 4WD Weg der zu vielen weiteren Orten führt, wo man gut angeln kann.

Zufahrt

Mit einem normalen PKW kommt man ohne Probleme bis zum Park und den Campingmöglichkeiten im Norden und in Taylors Landing. Der Südteil der Halbinsel ist besser mit einem  4WD zu befahren.

Camping

Viele Campmöglichkeiten gibt es im Norden des Parks. Caravanplätze gibt es in Surfleet Cove und Taylors Landing. An beiden Plätzen besteht auch die Möglichkeit kleinere Boote zu Wasser zu lassen. Die Zugangs- und Campingerlaubnis erhält man Eingang des Parks beim Besucherzentrum.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist Frühling und Sommer.

 
Australien