Zum Australien-Artikel

Murray River Nationalpark
Der Murray River Nationalpark teilt sich in drei unabhängige Teile, in Katarapko Island im Süden, Lyrup Flats und Bulyong Island im Norden und liegt am Sturt Highway rund 240 KM östlich Adelaide von bei den Städten Loxton, Berri und Renmark. Aborigines vom Stamm der Erawirung lebten früher in den Gebieten des heutigen Parks. Überreste aus jener Zeit, wie Kanustämme, Werkzeuge aus Stein und Begräbnisstätten werden heute im Park bewahrt.

Kanu und Hausboot

Im Bereich des Murray River Nationalparks kann man bis zu 4 Tage lange Touren unternehmen. Kanus können auch vor Ort auch angemietet werden. Es gibt spezielle Karten, die vor Ort besorgt werden können oder man wählt gleich eine geführte Tour.
Hausboote in den verschiedenen Größen und Klassen können ebenfalls gemietet werden. Es wird kein Bootsführerschein benötigt, ein Autoführerschein genügt.
Wer es ganz bequem haben möchte, kann auch einen Platz auf einem Ausflugsdampfer buchen. Auch hier gibt es mehrtägige Programme mit Übernachtungen in kleinen Orten entlang des Flusses..

Zufahrt

Die Zufahrt vom Sturt Highway ist mit einem normalen PKW möglich. Die Straßen im Park sind im Wesentlichen nicht asphaltiert, aber in guten Zustand.

Camping

Insgesamt gibt es eine ganze Reihe von einfachen Campingplätzen. Auch wenn im Bereich von Bulyong Island kein offizieller Platz ist, kann dort an vielen Stellen innerhalb der ersten 30 Meter vom Rand des Flusses gecampt werden. Wenn der Zugang über privates Land geht, muss eine Erlaubnis eingeholt werden. Kanu- und Hausbootfahrer können fast überall anhalten und campen. Nur in dem Katarapko Island Bereich ist es auf die gekennzeichneten Plätze limitiert. Campingpermits sind notwendig und man bekommt sie beim Ranger.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist September bis April.

 
Australien