Zum Australien-Artikel

Strzelecki Nationalpark
Der Strzelecki Nationalpark liegt auf der Südwestecke der Flinders Insel, die größte Insel der 52 Inseln der Furneaux Gruppe, mitten in der Bass Strait. Jener berühmten Meeresstraße, die das Festland von Tasmanien trennt. Bekannt auch durch das Segelrennen Sydney - Hobart. Der Park wurde in Erinnerung an den polnischen Forscher Paul Edmond de Strzelecki benannt, der in 1842 auf Flinders Island verweilte und ein paar Berge bestieg.

Die Landbrücke, die sich vor 2,5 Millionen Jahren zwischen Victoria und Tasmanien bildete, wurde vor einigen 10.000 Jahren wieder vom Meer überflutet. Übrig blieben eine Reihe von Granitfelsen. Unter ihnen Flinders Island. Es herrscht dort ein relativ mildes Klima, nicht zu heiß im Sommer, nicht zu kalt im Winter, aber immer windig. Der Wind, der die Bass Strait auch so berüchtigt macht.

Aktivität: Wandern

Es gibt eine Wanderung für mehrere Tage von Trousers Point im Westen entlang der Küste bis Badgers Corner zum Samphire River. Daneben gibt es noch kürzere Wanderungen auf die Berge.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Zufahrt

Von Melbourne aus braucht man mit dem Flugzeug eine Stunde bis Whitemark, von dort aus kann man mit einem Mietwagen die Insel und den Park erkunden. Die meisten Straßen auf der Insel sind nicht asphaltiert, aber gut zu befahren. Verkehr gibt es so gut wie keinen, eigentlich ganz klar, denn auf der Insel wohnen nur circa 800 Einwohner

Auch von Launceston aus kann man nach Whitemark fliegen, Dauer ca. 40 Minuten

Camping

Rund um die Insel herum kann man an der Küste campen. Es gibt einen eingerichteten Platz in Trousers Point, ganz im Westen des Parks mit eingerichteten Barbecues und Toiletten. Da das mitbringen von Gas in den Flugzeugen verboten ist, bereitet das Kochen an anderer Stelle Schwierigkeiten.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist Frühling bis Herbst.

 
Australien