Zum Australien-Artikel

Victoria
Einführung Victoria
Der ewige Streit zwischen Melbourne und Sydney führte im 19. Jahrhundert dazu, dass sich Victoria von New South Wales abspaltete. Die neue Kolonie sollte nach Queen Victoria benannt werden, die Ehre nach einer nach ihr benannten Kolonie konnte der Königin nicht wieder verwehrt werden und so gelang es gewieften Politikern und Kaufleuten die neue Kolonie zu gründen.
weiter …
 
Ballarat - die Goldgräberstadt
Auf dem Weg von Melbourne in den Grampians Nationalpark fährt man durch Ballarat. Ungefähr 110 Kilometer westtlich von Melbourne und mit ca. 90.000 Einwohnern ist das die drittgrößte Stadt Victorias und mit ihren zwei Universtäten eine bedeutende Universitätsstadt. Im 19. Jahrhundert war Ballarat das Zentrum des australischen Goldrausches.
weiter …
 
Wyperfeld Nationalpark
Der Wyperfeld Nationalpark liegt in der wasserarmen und halb wüstenartigen Nordwestecke Victorias. Er ist mit 356.000 Hektar der drittgrößte Park in Victoria. Wenn es denn regnet bricht die Vegetation aus der Erde heraus und bietet einen wunderbaren Anblick. Von Melbourne sind es ungefähr 450 Kilometer
weiter …
 
Melbourne
Melbourne ist nicht nur die Hauptstadt Victorias und das Finanzzentrum Australien, sondern auch Kulturstadt, zudem trägt sie den Beinamen "Garden City" (Gartenstadt), denn durch ihre vielen Alleen und Parks ist diese 3-Millionen-Großstadt angenehm grün.
weiter …
 
Eureka Skydeck 88 - Melbourne

Sind sie schwindelfrei? Dann erleben Sie die phantastische Aussicht auf die Stadt Melbourne und die Küste aus fast 300 Metern Höhe vom Eureke Skydeck 88. Wer dieses Erlebnis noch steigern will, besucht dann THE EDGE.

weiter …
 
Alpine Nationalpark
Der Alpine Nationalpark ist der größte Park in Victoria und sicherlich einer der vielfältigsten in ganz Australien. Er liegt zwischen 230 und 500 Kilometern nordöstlich von Melbourne in der Great Dividing Range. Der Park geht an der Grenze zu New South Wales in den Kosciuszko Nationalpark über.
weiter …
 
Baw Baw Nationalpark

Dieser Park liegt 95 km nördlich von Moe und ist neben dem Alpine National Park der einzige Park Viktorias mit alpiner Vegetation. Im Sommer erstrecken sich hier herrliche Teppiche aus Wildblüten.

weiter …
 
Entfernungen in Victoria

Zur besseren Übersicht für Reisen in Victoria finden Sie hier Entfernungen in Kilometer zwischen verschiedenen Orten in diesem Bundesstaat. Bitte beachten Sie bei Ihrer Tourenplanung, dass man in Australien wesentlich langsamer vorwärts kommt als in Deutschland.

weiter …
 
Great Ocean Road

Die Great Ocean Road gilt als eine der schönsten Küstenstraßen weltweit. Urteilen Sie selbst und begeben Sie sich auf die rund 250km lange Reise von Geelong nach Warrnambool. Entlang der Strecke liegen viele kleine, liebliche Ferienorte, die zum Verweilen einladen.

weiter …
 
Beechworth Historic Park

Dieser herrliche Park inmitten der Victorian Alps, 40 km von Wangaratta entfernt, liegt im Nord-Osten Viktorias. Ein Hauptanziehungspunkt des Parks ist die gut erhaltenen, alte Goldgräberstadt Beechworth.

weiter …
 
Murray River
Der Murray River entspringt im Alpine Nationalpark. Von seiner Quelle an bis zum Übergang nach Südaustralien bildet er die Grenze zu New South Wales. Bei Wentworth, kurz vor der Grenze, fließt der Darling River in den Murray. Die Mündung des Murray liegt etwas südlich von Adelaide im Coorong Nationalpark. Der Murray ist mit 2.589 Kilometern Länge -das ist die Strecke Bremen-Palermo- der zweitlängste Fluss Australiens und sehr abwechslungsreich.
weiter …
 
Brisbane Ranges Nationalpark

Ungefähr 100 km oder eine gute Fahrstunde westlich von Melbourne liegt der Brisbane Ranges National Park. Der Park ist besonders durch seine Wildblumen und anderen australischen Pflanzen bekannt. Besonders im Westen des Parks auf einem Plateaugebiet gedeihen die Pflanzen am besten, auch Eukalyptusbäume wachsen hier.

weiter …
 
Croajingolong Nationalpark

Der Croajingolong Nationalpark ist einer der größten Parks Viktorias und erstreckt sich 100 km entlang der Küste. Er liegt in der östlichsten Ecke Viktorias und liegt somit 450 km von Melbourne entfernt.

weiter …
 
Dandenong Ranges Nationalpark

Durch seine Nähe zu Melbourne (40 km von der Stadt entfernt) ist der Dandenong Ranges Nationalpark bereits seit mehr als 70 Jahren ein beliebter Ausflugsort für die Bewohner Viktorias und insbesondere für die Einwohner der Metropole Melbourne.

weiter …
 
Gippsland Lakes Costal Park
Der Park liegt einmal als langgezogener dünner Landstreifen entlang der Küste von Paradise Beach bis nach Lakes Entrance der Zufahrt zu den Seen Lake King und Lake Victoria. Sowie ein Stück Land zwischen Lake Victoria, Lake Wellington und Lake Reeve. Von dort sind es 320 Kilometer Richtung Westen bis nach Melbourne.
weiter …
 
Grampians Nationalpark
Die Grampians liegen im äußersten Westen der Great Dividing Range ungefähr 260km von Melbourne oder anders ausgedrückt ca. 3 - 4 Stunden Fahrt über den Western Highway entfernt. Schon von der Ferne wird man von einer Reihe von Bergspitzen, den Gariwerds begrüßt.
weiter …
 
Great Otway Nationalpark
Der Great Otway Nationalpark liegt an der weltbekannten Great Ocean Road an der Südküste Victorias. Der Great Otway Nationalpark ist die Zusammenfassung und Erweiterung des früheren Otway Nationalparks mit dem Angahook-Lorne, dem Carlisle und Melby Gully State Park und weiteren Staatsforsten und Land der Krone. Durch diese Maßnahme wurde die Größe des Parks um über 60.000 Hektar auf 103.000 Hektar erweitert.
weiter …
 
Hattah-Kulkyne Nationalpark / Murray-Klukyne Park
Beide Parks liegen westlich des Murray. Im Jahr 1960 wurde der Hattah-Kulkyne und der Murray Kulkyne Park zusammengefasst. 580 Kilometer nordwestlich von Melbourne findet man den Park schon in einer abgelegeneren Ecke des Landes. Die Zuflüsse des Murray bilden eine Reihe von Seen, die für eine sehr abwechslungsreiche Fauna sorgen.
weiter …
 
Kinglake Nationalpark
Sozusagen vor den Toren von Melbourne wird dieser Park von den Einwohnern der Stadt im Sommer auch gerne als Refugium und Rückzugsgebiet an heißen Sommertagen genutzt. Eine kurze Autofahrt Richtung Nordosten und schon kann die Erholung beginnen. So nah gelegen, dass man von Aussichtspunkten im Park eine hervorragende Sicht auf Melbourne hat. Der Name des Parks hat nichts mit einem See zu tun, sondern der Park wurde nach dem englischen Autor Alexander William Kinglake benannt.
weiter …
 
Lake Eildon Nationark
Der Lake Eildon Nationalpark liegt nur 180 Kilometer nordöstlich von Melbourne und ist von dort aus gut zu erreichen. Früher bestand der Park aus zwei Teilen, dem Eildon State Park am südlichen Ende des großen Eildeon Sees und dem Fraser Nationalpark an den westlichen Ausläufern des Sees.
weiter …
 
Lerderderg State Park
Der Park liegt nur 75 Kilometer nordwestlich von Melbourneund ist damit natürlich ein beliebtes Ausflugsziel für die Bewohner Melbournes. Im neunzehnten Jahrhundert wurde hier auch nach Gold gegraben. Die bekannte und sehenswerte Goldgräberstadt Ballarat liegt nur 75 Kilometer weiter westlich. Die Lerderderg Gorge führt mitten durch den Park.
weiter …
 
Little Desert Nationalpark
Wahrscheinlich kann man den Begriff Little nur im Zusammenhang mit australischen Verhältnissen sehen, immerhin bedeckt der Park mehr als 1300 Quadratkilometer und ist halb so groß wie das Saarland. An der Grenze zu Südaustralien liegt der Park 375 Kilometer nordwestlich von Melbourne. Der Park ist in drei Bereiche aufgeteilt. Der östliche Teil reicht vom Wimmera River bis zur Nhill Road, der mittlere Teil dann von der Nhill Road bis zu Kaniva-Edenhope Road und der dritte, westliche Teil geht dann von dort bis zur Grenze nach South Australia.
weiter …
 
Lower Glenelg Nationalpark
Der Lower Glenelg Nationalpark schützt die letzten Kilometer des Unterlaufes des Glenelg River fast bis zu seiner Mündung bei der Kleinstadt Nelson. Von dort an der Grenze zu Südaustralien sind es ungefähr 420 Kilometer bis Melbourne.
weiter …
 
Mornington Peninsula Nationalpark
Der Mornington Peninsula Nationalpark ist ein langer Küsntenstreifen von Cape Schanck bis zu Point Nepean der östlichen Begrenzung zur Port Phillip Bay, der großen Meeresbucht südlich von Melbourne. So sind es von dort nur 95 Kilometer. Der Park ist durch Zusammenlegung aus den Teilen Fort Nepean Nationalpark und Cape Schanck Nationalpark zu Ende letzten Jahrhunderts entstanden.
weiter …
 
Mount Buffalo Nationalpark
Der Mount Buffalo Nationalpark liegt 320 Kilometer nordöstlich von Melbourne etwa 30 Kilometer nördlich des Alpine Nationalpark. Die Gegend ist schon im Jahr 1898 zum Nationalpark erklärt worden. Seit Jahrtausenden haben die Aborigines die Gegend bewohnt. Insbesondere kamen sie am Mount Buffalo zusammen, um den Bogong-Falter zu tausenden zu fangen und zu verspeisen. Anfang des neunzehnten Jahrhunderts gaben die Entdecker Hume und Hovell dem Berg auf Grund seines Aussehens den Namen Mount Buffalo.
weiter …
 
Murray Sunset Nationalpark
Der Murray Sunset Nationalpark liegt fast 600 Kilometer nordwestlich von Melbourne an der Grenze zu Südaustralien. Besonders bekannt ist der Park für seine Pink Lakes im Süden. Die Farbe der Seen variiert mit der Jahreszeit von Weiß bis Pink. Die Rosafärbung wird durch eine Alge hervorgerufen. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts wurde hier Salz gewonnen und von Kamelen abtransportiert.
weiter …
 
Port Campbell Nationalpark
Der Port Campbell Nationalpark liegt am westlichen Ende der weltbekannten Great Ocean Road an der Südküste Victorias. Die zwölf Apostel sind wohl die bekanntesten Felsen und Inselchen im Wasser direkt an der Küste. Allerdings gibt es heute nur noch acht, die anderen sind der Brandung zum Opfer gefallen. Auf der Great Ocean Road sind es von Melbourne nur 280 Kilometer Richtung Westen immer entlang der Küste.
weiter …
 
Snowy River Nationalpark
Der Snowy River Nationalpark stößt im Norden an den Kosciuszko Nationalpark, den großen Nationalpark in NSW und den Alpine Nationalpark. Mit dem Auto fährt man fast 400 Kilometer auf dem Princess Highway von Melbourne in östliche Richtung. Der Park liegt im Bereich der australischen Alpen.
weiter …
 
The Lakes Nationalpark
Der Park liegt bei Lakes Entrance, 320 Kilometer östlich von Melbourne. Der Park liegt als kleines Landstück mit nur einer Größe von 2390 Hektar zwischen den Seen Lake King und Lake Victoria. Diese hatten bis zum Jahre 1889 keinen permanenten Zugang zum offenen Meer. Im Süden schließt sich direkt der Gippsland Lakes Costal Park an.
weiter …
 
Wilsons Promontory Nationalpark
Der Wilsons Promontory Nationalpark ist der beliebteste Park Victorias und wird auch liebevoll "Prom" genannt. In der australischen Hauptreisezeit (Ende Dezember bis Ende Januar) ist eine Vorausbuchung sowohl für den Campingplatz als auch für den Zugang zum Nationalpark auf jeden Fall notwendig.
weiter …
 
Australien