Zum Australien-Artikel

Ballarat - die Goldgräberstadt
Auf dem Weg von Melbourne in den Grampians Nationalpark fährt man durch Ballarat. Ungefähr 110 Kilometer westtlich von Melbourne und mit ca. 90.000 Einwohnern ist das die drittgrößte Stadt Victorias und mit ihren zwei Universtäten eine bedeutende Universitätsstadt. Im 19. Jahrhundert war Ballarat das Zentrum des australischen Goldrausches.


Der Goldrausch

Der Goldrausch erfasste in der Mitte des 19. Jahrhunderts tausende von Menschen aus der ganzen Welt und lockte diese nach Victoria. 1851 strömten innerhalb eines Jahres über 10.000 Menschen in den ehemals kleinen, von der Landwirtschaft geprägten Ort. Bald war Ballarat die größte Stadt in Victoria. Die Goldfunde waren enorm, auch eines der größten jemals in Australien gefundenen Goldnuggets, mit einem sagenhaften Gewicht von mehr als 68 Kilogramm, stammt von hier.

Der durch das Gold in die Stadt gespülte Reichtum prägt bis heute das Stadtbild. Für australische Verhältnisse ungewohnt breite Boulevards, die von herrlichen Parks gesäumt werden, verlaufen durch die Stadt. Besonders in der Gegend der Lydiard Street kann man prächtige, viktorianische Gebäude bewundern. Das ehemalige Postamt von 1864, die Kunstgalerie (The Ballarat Fine Art Gallery ) von 1887 und der mehrfach erweiterte Bahnhof sind nur drei dieser großen, für die damalige Zeit unüblichen Häuser aus Stein. Bei einem Bummel durch die Stadt stößt man auf viele der beeindruckenden Gebäude

Sovereign Hill

Soverign Hill mit Häusern Zur Erinnerung an den Goldrausch wurde in Sovereign Hill eine original nachgebaute Goldgräberstadt mit Häusern, Saloons und Geschäften als Freilichtmuseum erstellt. Kostümierte Schauspieler vervollständigen den Eindruck aus einer vergangenen Zeit und lassen diese wieder aufleben. In den Geschäften kann man Postkarten, Geschenkartikel und natürlich auch Gold in jeglicher Form kaufen.

Besondere Anziehungspunkte sind auch die Schmiede, das Postoffice und die Bäckerei.

Altes Maschinenhaus Sovereign Hill ist besonders für Familien mit Kindern ein lohnendes Ausflugsziel  Hier wird die Geschichte lebendig, man befindet sich sozusagen in der Zeit des Goldrauschs und erfährt viel über die Pioniertage Australiens. Empfehlenswert ist auch das Gold Museum und das alte Maschinenhaus. Wer selber das Abenteuer des Goldfiebers erleben möchte, kann sich eine Ausrüstung leihen und nach Gold schürfen.

Auch wenn Ballarat schon lange nicht mehr die größte Stadt Victorias ist, lohnt sich ein Besuch immer noch.

Ein weiteres Zentrum des australischen Goldrausches können Sie in Artlunga in der Nähe von Alice Springs besichtigen.

Für Unterkünfte schauen Sie bitte in unseren Reiseführer.

 

 
Australien