Zum Australien-Artikel

Great Otway Nationalpark
Der Great Otway Nationalpark liegt an der weltbekannten Great Ocean Road an der Südküste Victorias. Der Great Otway Nationalpark ist die Zusammenfassung und Erweiterung des früheren Otway Nationalparks mit dem Angahook-Lorne, dem Carlisle und Melby Gully State Park und weiteren Staatsforsten und Land der Krone. Durch diese Maßnahme wurde die Größe des Parks um über 60.000 Hektar auf 103.000 Hektar erweitert. Im Bereich des Melby Gully ist der Park besonders auch für die gewaltigen Eukalyptusbäume bekannt, die eine wahrhaft gigantische Höhe von bis zu 100 Metern erreichen.

Entlang der Küste liegen viele Schiffswracks, auf die teilweise durch Schilder an den Wegen hingewiesen wird. Der Leuchtturm von Cape Otway wurde in 1848 gebaut, um Schiffe vor der gefährlichen Küste zu warnen.

Fliegen

Genießen sie die besondere Aussicht in einer anderen Form. Buchen Sie einen Flug mit einem Helikopter entlang der Küste. Flüge werden ab Torquay angeboten.

Surfen

Lernen Sie surfen, wenn Sie noch nicht fit darin sind. In Apollo Bay werden entsprechende Kurse angeboten.

Aktivität: Wandern

Zwölf ApostelDer Great Oceans Walk ist der bekannteste Wanderweg in der Gegend entlang der Westküste. Er führt von Apollo Bay über 91 Kilometer bis zur Glenample Homestead in der Nähe der Zwölf Apostel. Bei dieser Wanderung kann man auch an geführten Touren teilnehmen. Kurzentschlossene können sich notwendiges Equipment auch teilweise leihen.

Daneben gibt ein natürlich viele kurze Wanderwege, die von diesem großen Wanderweg abzweigen und teilweise auch für Familien geeignet sind.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Fliegen

Am Ostende des Parks kann man als ganz besonderes Erlebnis in der Stadt Torquay einen Rundflüge über den Park und die Küstenlinie buchen.

Zufahrt

Die Zufahrt kann mit einem normalen PKW erfolgen und geschieht von der Great Ocean Road her.

Camping

Entlang der Küste gibt es sehr viele Campingplätze in verschiedener Ausstattung.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist der Spätsommer und der beginnende Herbst. Im Winter und im Frühling gibt es sehr starke Regenfälle und Nebel, Straßen können in dieser Zeit auch gesperrt oder unbefahrbar sein.

 
Australien