Zum Australien-Artikel

D Entrecasteaux Nationalpark
Der D‘Entrecasteaux Nationalpark liegt an der Westküste Australiens 20 Kilometer westlich von Walpole einer kleinen Stadt im Süden Australiens. Benannt wurde der Park nach dem französischen Entdecker Bruni D, der im Jahre 1792 auf der Suche nach dem französischen Weltumsegler La Pérouse an der Südaustralischen Küste vorbeisegelte. In den neunziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurden bei archäologischen Ausgrabungen im Lake Jasper tief im Wasser Kunst der Aborigines gefunden. Das Volk der Minang lebte hier vor 40.000 Jahren.

De Donnnelly River kann man mit einem eigenen Boot befahren. Beim Camping Donnelly Boat Landing gibt es eine Möglichkeit Boote zu Wasser zu lassen. Es sind dann etwa 11 Kilometer bis zur Mündung des Flusses. Der Yeagarup Lake ist einer von mehreren Seen, die sich hinter den Küstendünen befinden. Ein idealer Ort idealer Ort um zu baden und zu campen. Mit einem 4WD kann man das 10 Kilometer lange Stück bis zur Küste herunter fahren.

Aktivität: Wandern

Es gibt eine ganze Reihe von Wanderwegen, die von den Picknick und Campingplätzen aus starten.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Zufahrt

Es gibt mehrere asphaltierte Zufahrten von dem Vasse Highway bis Donnelly Boat Landing, Windy Harbour und Yeagarup Lake.

Camping

Camping ist an verschiedenen Orten im Park möglich. Für Gäste mit einem 4WD bieten sich auch abgelegenere Campingplätze an. Allerdings muss man alles, was man braucht mitbringen. Die nächstgelegenen Tankmöglichkeiten gibt es in Walpole, Northcliffe und Pemberton.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist September bis April.

 
Australien