Zum Australien-Artikel

Francois Peron Nationalpark
Die Halbinsel und der Park wurden nach dem französischen Zoologen Francois Peron benannt, der im Jahre 1801 diese Gegend mitentdeckte. Der Park liegt an der Westküste Australiens 830 Kilometer nördlich von Perth. Im Osten stößt die Shark Bay an den Park. Ungefähr 1880 wurde hier eine Schaffarm gegründet, die 1990 vom Staat aufgekauft wurde, um den Nationalpark zu errichten. In der Shark Bay findet man insbesondere Seekühe, Mantarochen, Delphine und Schildkröten.

Zufahrt

Die Zufahrt erfolgt von dem North West Coast Highway. Bei Overlander Roadhouse biegt man von dem Highway ab Richtung Hamelin, Denham. Bis nach Peron Homestead ist die Fahrt mit einem normalen Wagen möglich, danach wird ein 4WD benötigt. Lassen Sie Luft aus den Reifen um die Sandpartien besser bewältigen zu können.

Camping

Es gibt mehrere Campmöglichkeiten im Park. Im Westen am südlichen Ende der Big Lagoon, einer großen aber flachen Lagune und im Norden bei Bottle Bay und Cape Peron. Die Ausstattung ist einfach, aber die Lage ist fantastisch und in Wassernähe. Alles was man benötigt - auch Trinkwasser - muss mitgebracht werden. Das Angeln an der Küste und im Meer ist möglich. Auf dem Auto mitgebrachte Boote können leicht zu Wasser gelassen werden. Die nächsten Tankstellen sind außerhalb des Parks.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist April bis Oktober

 
Australien