Abonnieren

Zum Australien-Artikel

Nambung Nationalpark
Über den Brand Highway 250 Kilometer nördlich von Perth liegt der Nambung Nationalpark direkt am indischen Ozean. Die ersten Europäer, die im 17 Jahrhundert hierher kamen waren Holländer und sie dachten, dass säulenartigen Gebilde Reste einer alten Stadt wären. Ungefähr 150.000 Kalksteinsäulen, genannt Pinnacles, befinden sich auf einer Fläche von 4 Quadratkilometern davon heute noch im Park.

Es gibt einen 5 Kilometer langen befahrbaren Weg durch das Feld mit den Kalksteinsäulen. Entlang der Route gibt es immer wieder Parkmöglichkeiten um anzuhalten und sich die Pinnacles näher anzusehen.

Wassersport

An der Küste an Kangaroo Point und Hangover Bay ist das Fischen beliebt. Weißfisch und Hering werden viel gefangen. Die wunderbaren Strände laden zum baden ein.

Aktivität: Wandern

Von der Rangerstation kann man auf einem kurzen Weg in das Feld mit den Kalksteinsäulen laufen und sie anschauen. Bevor Sie in die entlegeneren Teile des Parks wandern, sollten Sie immer den Ranger in Kenntnis setzen und denken Sie an genügend Trinkwasser.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Zufahrt

Die Zufahrtsstraße von Cervantes aus dem Norden ist asphaltiert und kann mit einem normalen PKW befahren werden. Auch die Streck bis zu den Pinnacles kann mit normalem PKW befahren werden, auch wenn die letzten 6 Kilometer schlecht sind. Ein 4WD Erlebnis ist die Zufahrt entlang der Küste. Von Lancelin etwa 70 Kilometer im Süden des Parks. Sandige Strandabschnitte wechseln sich mit steinigen Stücken ab. 3 Stunden sollte man für das Stück rechnen. Interessant ist auch ein Tagestrip von Perth mit einem 4WD hin an der Küste und zurück über den Brand Highway.

Camping

Im Park gibt es keine Campmöglichkeiten. Offenes Feuer ist verboten, an den Picknickplätzen gibt es aber kostenlose Gas-Barbecues. Gerade außerhalb des Parks gibt es eine Campingmöglichkeit bei Cervantes

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist September bis Mai.

 
Australien