Zum Australien-Artikel

Stockyard Gully Nationalpark
280 Kilometer nördlich von Perth und 14 Kilometer westlich von Leeman liegt dieser weniger bekannte und kleine Stockyard Gully Nationalpark. Das Highlight des Parks sind die Höhlen entlang des Stockyard Gully Creek. Neben den Höhlen gibt es noch Macrozamia Pflanzen (Palmfarne), die über 1000 Jahre alt sein sollen.

Es gibt drei Höhlen, die erste Stockmans Cave ist dreihundert Meter lang und windet sich um einige Ecken. Wenn man mitten in der Höhle die Taschenlampe aus macht, hört man die Fledermäuse. Dann folgen die Middle Cave und die Cooks Cave. Hier verstarb im Jahre 1886 James Cook. Weite Strecken sind die Höhlen 5 bis sechs Meter hoch, es gibt aber auch Stellen, wo man sich den Kopf stoßen kann.

Aktivität: Wandern

Es gibt einen Wanderweg, der vom Parkplatz zum Creek und von dort in die Höhlen führt. Bringen Sie eine Taschenlampe mit. Die Wanderung ist nicht ganz ungefährlich. Im Sommer, ist der Creek in der Regel trocken und die Wanderung problemlos, im Winter und nach heftigen Regenfällen, kann es sein, dass sich die Höhlen bis unter die Decke mit Wasser füllen. Dann ist es dort sehr gefährlich. Im Zweifel erkundigen Sie sich vorher beim Ranger. Der Wanderweg endet nach ungefähr 100 Metern in der Cooks Cave. Ab hier sollten nur Personen weitergehen, die sehr erfahren in Höhlenwanderungen sind und über die nötige Ausrüstung verfügen.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zum Wandern.

Zufahrt

Die Zufahrt ist nur mit einem 4WD möglich.

Camping

Im Park gibt es keine Campingmöglichkeiten. In Jurien etwa 55 Kilometer entfernt an der Küste verfügt über einen Campingplatz und weitere Unterkunftsmöglichkeiten wie Motels.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist Oktober bis April

 
Australien